Startseite » Über Land ... » Mit Spiel Spaß und Information rund um den Vierbeiner…

Mit Spiel Spaß und Information rund um den Vierbeiner…

Am Tag des Hundes steht der beste Freund des Menschen im Vordergrund. Organisiert über den VDH, Verband für das Deutsche Hundewesen, war auch Ulrike Bock von Amrum mit ihrer Hundeschule dabei. “Eine wichtige Aktion, die darauf hinweisen und darüber informieren soll, dass es wichtig ist einen Hund aus kontrollierter und tierschutzgerechter Züchtung unter dem Siegel des VDH auszusuchen”, erklärt Ulrike Bock, die auch an diesem Tag bei eisigem Wind am Norddorfer Strand mit einigen ihrer Schülerinnen dabei war.

Trotz eisigem Wind...

Trotz eisigem Wind…

Doch es wurde nicht nur informiert, sondern auch gearbeitet mit dem Hund und Spaß gehabt. Agility, Dummy und Begleithundeprüfung standen auf dem Programm. Wer Lust hatte konnte mitmachen, doch die meisten Zuschauer liessen sich vom Wind vorbei treiben, nachdem Ulrike Bock einen kleinen Klönschnack hatte. “Vielen war der Wind einfach zu kalt zum Verweilen, doch sie fanden unsere Aktion toll und freuten sich über unsere verschiedenen Hunderassen, die alle gleich begeistert beim Training dabei waren”, erzählt Ulrike Bock lächelnd, die seit einigen Jahren sich um die Kommunikation von Hund und Mensch auf der Insel kümmert.

Begleithundeprüfung...

Begleithundeprüfung…

Erziehung, Spiel, Spaß und Dummy-Training sind einige ihrer Bereiche rund um den besten Freund auf vier Pfoten. Auch in diesem Jahr sammelte Ulrike Bock für den guten Zweck. “Ich habe mich in diesem Jahr entschieden, die Spenden an eine Hundeorganisation in Nepal zu geben, die sich um die Strassen- und Lawinenhunde kümmert”, erklärt sie und weist darauf hin, dass es viele dieser Hundehilfsorganisationen weltweit gibt.

Im Namen des VDH hat dieser Tag wieder allen viel Spaß gemacht, wenn auch einigen Zweibeinern kalte Füße. Ulrike Bock wird bestimmt auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein, wenn der VDH zum “Tag des Hunds” aufruft.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com