Home » Uncategorized » Das Veranstalter-Treffen 2016 fand auf der Insel Norderney statt…

Das Veranstalter-Treffen 2016 fand auf der Insel Norderney statt…


Gruppenbild vor dem Conversationshaus
Gruppenbild vor dem Conversationshaus

Einmal im Jahr kommen die Mitarbeiter der Veranstaltungsabteilungen von den großen Urlaubsdestinationen an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste zu einem gemeinsamen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zusammen. In diesem Jahr fand das Veranstalter-Treffen erstmals in Niedersachsen auf der ostfriesischen Nordseeinsel Norderney statt.

Die Staatsbad Norderney GmbH hatte eingeladen und die Veranstaltungsleiter bzw. Mitarbeiter der Veranstaltungsabteilungen der Tourismus Marketing Service Büsum GmbH, der Tourismuszentrale St. Peter-Ording sowie der Wyk auf Föhr Touristik GmbH und der AmrumTouristik waren der Einladung der Kollegen gefolgt und haben sich auf den Weg nach Ostfriesland gemacht. Auch die Insel Norderney nimmt bereits seit drei Jahren an diesem Treffen teil. Das letzte Treffen fand in Büsum (Kreis Dithmarschen) statt.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung stand eine ausführliche Besichtigungstour der Insel und speziell der Infrastruktur vor Ort und der von der Staatsbad Norderney GmbH genutzten Veranstaltungsräume und Eventflächen auf dem Programm. Los ging es mit dem „Bade:Haus Norderney“, welches dem Besucher auf 8000 qm ein umfangreiches Verwöhn-Angebot auf mehreren Ebenen bietet. Dazu gehören u.a. ein Wasser-Ebene mit Bewegungsbecken, Heiß- und Kaltbad, Wasserfallduschen, Meerwasserdampfbad, Salzbad, Außenbecken und Ruhebereich sowie eine Feuer-Ebene mit verschiedenen Saunen, Schlammbad, Wärmeliegen Dachterrasse und Ruhebereich u.v.m.  Darüber hinaus steht den kleinen und großen Besuchern im „Bade:Haus“ auch ein Meerwasser-Freizeitbad mit Wellenbad, Solebecken, Wasserrutsche, Baby-Planschbecken, Plateaulandschaft namens Hohe Plate, ein geheimnisvolles Wrack sowie Strandhäuserkulissen mit Spielstationen zur Verfügung.
Das beeindruckende „Kurtheater Norderney“ wurde vom Norderneyer Hotelier Gustav Weidemann in Auftrag gegeben und in den Jahren 1893 bis 1894 vom hannoverschen Architekten Johannes Holekamp nach dem Vorbild des Opernhauses in Hannover erbaut. Am 1. Juli 1894 wurde das Kurtheater feierlich eingeweiht. Heute finden hier neben zahlreichen Veranstaltungen auch die Theateraufführungen der Landesbühne Niedersachsen Nord sowie Kino und die Filmvorführungen des Internationalen Filmfestes Emden-Norderney statt.

Anschließend besichtigte die Veranstaltungs-Delegation das „Conversationshaus“ am Kurplatz, das auch gerne mal als „Wohnzimmer von Norderney“ bezeichnet wird. Hier befinden sich mit dem „Großen Saal“ und dem „Weißen Saal“ gleich zwei verschieden große Veranstaltungsräume der Insel. Darüber hinaus befinden sich in diesem historischen Gebäude auch die Tourist-Information, die Zimmervermittlung, die NorderneyCard-Service-Stelle, öffentliche Toiletten, ein Café, eine Bibliothek, das Kaminzimmer mit seiner „herrschaftlichen Atmosphäre“, in dem täglich zahlreiche Tageszeitungen kostenlos zum  lesen und verweilen einladen und der gut sortierter Souvenirshop „meine Insel-Laden“, der mit seinem vielfältigem Angebot die Herzen von Norderney-Fans höher schlagen lässt.
Desweiteren wurden auch das Kongress- und Veranstaltungszentrum „Inselhaus“ und das Kinderspielhaus „Kap Hoorn“ besichtigt. Norderney hat viel zu bieten. Dass wissen nicht nur Familien, Ruhesuchende , Sport- und Wassersportfans zu schätzen.
Im Sommer finden außerdem draußen am Nordstrand mehrere erfolgreiche und zum Teil bereits fest etablierte Großevents wie das Sport- und Partyevent „White Sands“, das Farbspektakel „Holi Beach“ oder das mehrtägige Konzertevent „Summertime“ statt.  Für die mehrtägige Großveranstaltung „Sommertime“ wird alljährlich eigens für die Veranstaltung auf einer Eventfläche neben der Strandpromenade eine rund 2500 Zuschauer fassende mobile Arena aufgebaut, in der dann die Konzerte zahlreicher Superstars der deutschen Musiklandschaft, wie z.B. Unheilig, Cro, Johannes Oerding oder Rea Garvey, stattfinden. Bei diesem Sommerhighlight heißt es dann fünf Tage Ausnahmezustand, fünf Tage Party, Konzerte und Entertainment für alle am Nordstrand. Auch für die „Sommertime 2017“ werden wieder namenhafte und bekannte Künstler auf Norderney zu erleben sein. Mehr darf an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten werden.
Im „Conversationshaus“ fand anschließend dann auch der offizielle Hauptteil des Treffens, der traditionelle Erfahrungs- und Gedankenaustausch der Veranstaltungsabteilungen statt. Hier standen traditionell  Themen wie ein Rückblick auf die abgelaufene Saison, ein  Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Veranstaltungen und Künstlern,  neue Ideen für die Saison 2017,  mögliche Kooperationen bei bestimmten Veranstaltungen sowie einige organisatorische Themen auf dem Programm. Natürlich wurden auch diesmal natürlich wieder zahlreiche Veranstaltungstipps bzw. Künstlerempfehlungen ausgetauscht.
Das Norderneyer-Veranstaltungsteam präsentierte sich als toller Gastgeber. Nach Aussage der Teilnehmer war es ein sehr inspirierendes und Konstruktives Treffen in gewohnt lockerer Atmosphäre. „Der Weg nach Norderney hat sich auf jeden Fall gelohnt!“. Die Kollegen aus Schleswig-Holstein waren von der Insel sowie deren Infrastruktur sichtlich beeindruckt. Mit vielen neuen Eindrücken und der einen oder anderen neuen Idee im Gepäck machten sich die Teilnehmer dann wieder auf den Weg von der niedersächsischen zurück an die schleswig-holsteinische Nordseeküste, wo in den kommenden Wochen der Veranstaltungskalender für 2017 geplant und vorbereitet wird. Das nächste Treffen dieser Art ist dann für den November 2017 geplant. Bis dahin wünschen wir allen eine erfolgreiche Saison 2017!

Übrigens, das Veranstaltungsprogramm der Insel Amrum finden Sie im Veranstaltungskalender „Amrum-aktuell“ oder im Internet unter www.amrum.de .

Print Friendly, PDF & Email

About Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

Check Also

Ein Schiffsgemälde am Friesenhausgiebel

Erinnerung an Kapitän Carl Jessen Mitten in Nebel, am Uasterstigh, der Hauptstraße des Friesendorfes, steht …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com