Startseite » Geschäftswelt » Crêperie und Räderei am Hafen öffnete pünktlich zu Ostern unter neuer Regie seine Türen …

Crêperie und Räderei am Hafen öffnete pünktlich zu Ostern unter neuer Regie seine Türen …

Marten Meinerts

Bewährtes Konzept mit neuem Gesicht. Der junge Amrumer Marten Meinerts wagte den Schritt und startete am Ostersamstag in seine erste Selbständigkeit. Mit der “Crêperie am Hafen” und dem dazugehörigen Fahrradverleih “Räderei” übernahm Meinerts von seinem Vorgänger Matti Johannsen den Betrieb am Fähranleger in Wittdün, dessen bisheriges Konzept auch so erhalten bleibt. Hier können Urlauber und Tagesgäste täglich ab 9.00 Uhr Fahrräder ausleihen und bei der Frage “Welches Rad ist für mich am besten geeignet?” steht Meinerts gern mit Rat und Tat zur Seite. Vorher, oder auch später nach vielen gefahrenen Fahrradkilometern, einer Wartezeit zur Fährabfahrt oder nach einem schönen Spaziergang können sich die Hungrigen mit leckeren Crêpes stärken. Ob mit der süßen Variante wie Zimt und Zucker, Apfelmus, Nutella und Pflaumenmus oder herzhaft mit Käse, Schinken, Hirtenkäse und Pfeffer – hier ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Auch an den leckeren und täglich frisch zubereiteten Fischbrötchen sollte man nicht vorbeigehen. Hier heißt es nämlich: “Nordseeluft macht hungrig! Kein Fischbrötchen ist auch keine Lösung”, und so hält man bei dem verlockenden Geruch von Süßem und Herzhaften gern auf eine kleine Pause zur Stärkung an. Natürlich gibt es auch Kaffee, kühle Softgetränke und Eis im Sortiment- und das alles mit unverbautem Blick auf das Wasser, den Hafen und den Leuchtturm. 🙂

“Ich fange langsam mit dem bisher gewohnten Programm an, denn auch für mich ist ja alles ganz neu. Familie und Freunde stehen mir zur Seite, und von allen erhalte ich viel Unterstützung”, so der junge Insulaner. “Die letzten Jahre habe ich fest in einem Amrumer Betrieb gearbeitet. Nun ergab sich die Möglichkeit, als neuer Betreiber hier weiterzumachen. Da habe ich mir gedacht: Jetzt oder nie, noch bin ich jung, kann meine Erfahrungen einbringen, neue sammeln und einfach etwas ganz Neues machen, und die Chance ergriffen. Alles ist ab sofort startklar, und nun kann die Saison kommen. Ich freue mich darauf”, so Meinerts zufrieden lächelnd und voller Tatendrang.

Täglich ab 9.00 Uhr sind die Türen geöffnet, und die leckeren Crêpes gibt es ab 12.00 Uhr mittags.

Na dann, an die Herdplatten und auf die Räder, fertig, los!!

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com