Startseite » Hoffi´s Veranstaltungstipps » Hoffis Veranstaltungstipps

Hoffis Veranstaltungstipps

Was für ein Sommer! Das ist natürlich das schönste Argument, die Sommerferien auf Amrum zu verbringen. Hinzu kommen dann noch die abwechslungsreichen Veranstaltungen, die nächsten Tage möchte ich gerne kurz vorstellen.

Den Beginn macht unser einziger Kunsthandwerker-Markt auf Amrum. Organisiert und arrangiert von unserer Insel-Künstlerin Birgitt Sokollek in Zusammenarbeit mit der AmrumTouristik, stellen etwa 20 Stände ihre Schätze aus dem Kunsthandwerk aus. Viele Gäste werden am Donnerstag, 26.7., in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr zur „Kunst im Kurpark“ um das Nebeler “Haus des Gastes” vorbeikommen, um dort ein wenig zu Bummeln. Als musikalischer Höhepunkt wird das Amrumer Folkduo „Querbeet“ aufspielen – eigentlich im Ruhestand, werden die beiden Künstler Deutsche und Irische Foklore aber auch viel Musik und Entertainment für Kinder präsentieren. Der Eintritt ist natürlich frei.

Kunst im Kurpark um das Nebeler “Haus des Gastes”

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls am Donnerstag, 26.7., spielt die LiLa-Bühne aus NRW mit „Winzigklein und Riesengroß“ Puppentheater für Kinder ab 4 Jahre um 17.00 Uhr im Norddorfer Gemeindehaus. Die LiLa-Bühne ist seit Jahren Gast auf Amrum und besticht durch eigene Geschichten, die liebevoll arrangiert und mit tollen und einfachen Liedern zum Mitsingen durchsetzt sind – ein tolles Erlebnis für die Kinder, unbedingt zu empfehlen. Der Eintritt kostet 5,- EUR pro Person.

Puppentheater mit der LiLa-Bühne

 

 

 

 

 

 

Am Freitag, 27.7., kommt Wahl-Amrumerin Katja Ebstein wieder zum Konzert, auch in das Gemeindehaus, Start ist um 20.00 Uhr. Sie präsentiert Höhepunkte ihrer langen Karriere, u.a. sowohl Anekdoten als auch Lieder von bekannten deutschsprachigen Schriftstellern und Liedermachern wie Kurt Tucholsky, Heinrich Heine aber auch Hannes Wader, Stefan Sulke u.v.a. – vorgetragen in der ihr eigenen, authentischen und wundervollen Art. Begleitet wird sie gewohnt souverän vom Pianisten Stefan Kling. Der Eintritt kostet 25,- EUR (Schüler und Studenten zahlen 15,- EUR) im Vorverkauf in den Büros der AmrumTouristik und an der Abendkasse ab 19.00 Uhr. Nach dem Konzert fährt der kostenlose Shuttle-Service zurück über die Insel.

Katja Ebstein mit ihrem Pianisten Stefan Kling

Katja Ebstein mit ihrem Pianisten Stefan Kling

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 28.7., erwartet uns dann ab 17.00 Uhr das beliebte Norddorfer Dorffest im Ortskern vor dem Kino und auf der Hüttmannwiese, viele Stände zum Essen, Trinken
und Bummeln, die Norddorfer Feuerwehr ist da, das Amrumer Kinderprogramm, es gibt Live-Musik mit der Band „Sameday Records“, welche eigene Musik auf der Hüttmannwiese vorträgt. Das Fest wird von tausenden Amrum-Gästen und vielen Einheimischen besucht werden und ist ein unverzichtbarer Treffpunkt zum Austausch und Genießen. Das Fest wird gegen 23.00/23.30 Uhr auslaufen, dann fährt ab 23.50 Uhr der kostenlose Disco-Bus für alle jungen Leute, die gerne weiterfeiern möchten. Der Bus fährt dann um 4.00 Uhr wieder über die Insel, um alle sicher ins Quartier zurückzubringen.

“Sameday Records” kommt zum Dorffest Norddorf

 

 

 

 

 

Am Sonntag öffnet dann der Seenotrettungskreuzer „Ernst Meier-Hedde“ seine Gangway, um Besucher zum Open Ship anlässlich des Deutschlandweiten „Tages der Seentoretter“ zu laden. Die Veranstaltung ist hochattraktiv, wer möchte nicht einmal einen der legendären Seenotretter von innen gesehen haben. Im Seezeichenhafen gibt es Begleitprogramm mit Infostand, Essen und Trinken sowie Aktionen für Kinder – ein Ausflug nach Wittdün zum Seezeichenhafen sei unbedingt empfohlen…

ERNST MEIER-HEDDE

 

 

 

 

 

 

So reichen sich die Höhepunkte der Veranstaltungssaison die Hände. In der nächsten Woche lädt der Amrumer Rotary Club zu einer stilvollen Kunst-Schau – „Künstler auf Amrum“ ist der Titel im und um das Norddorfer Gemeindehaus, doch davon später mehr…

Jetzt sende ich erst einmal sommerheiße Grüße von Ihrer Insel Amrum

Ihr Michael Hoff

Print Friendly, PDF & Email

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.

2 Kommentare

  1. Zwei Rentner werden unruhig und wir kommen zwei Wochen zu spät!

    Lieber Wolfgang, lieber Rüdiger, es ist für langjährige Querbeet-Fans natürlich toll, dass ihr den Ruhestand nicht aushaltet, aber blöd für uns, dass wir ein wenig zu spät auf Amrum eintreffen, um euren Auftritt mitzuerleben. Daher hoffen wir, dass es euch bei eurem Auftritt derart packt, dass man euch noch öfter zu sehen (und hören!) bekommt.
    Für dieses Mal trösten wir uns eben wieder mit dem traditionellen Einlegen einer Querbeet-CD beim Verlassen der Fähre, denn Querbeet und Amrum sind eben einfach untrennbar.

    Grüße aus dem tiefen Süden der Republik und Hals- und Beinbruch für den Auftritt!
    Wir machen morgen leider den Kranich, wir komm’ bei dem Auftritt gar nich’
    Helmut Hemmeter

  2. Hallo Herr Hoff,
    Sie gestatten das ich das anders sehe.Der Hafen liegt außerhalb vom Ort.Auf dem dichtbesiedelten Festland dauern Kirmes ectr. mehrere Tage und das müssen die Anwohner 2-3x im Jahr ertragen.1 Tag dürften die Anwohner es in Wittdün wohl ertragen können.Ich kann mich an den offene Brief der Bewohner vor ich glaube 2 Jahren erinnern da wurde es von Amrumern anders gesehen
    Aber gut wir müssen es nehmen wie es ist.
    Liebe Grüße
    Ursula Schinkel

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com