Startseite » Sport » WM-Quali nach „Hitzeschlacht“ geschafft …

WM-Quali nach „Hitzeschlacht“ geschafft …

Leene Motzke und Britta Lindner

Gleich zwei große Tanz-Events standen in diesem heißen Sommer für ein kleines Team der „Island Dancers“ des TSV Amrum auf dem Programm. Zunächst reisten Leene Motzke, Britta Lindner und Gunda Reimer, die erstmals an einem internationalen Kräftemessen teilnahm, nach Nordrhein-Westfalen, wo in Kalkar die „German Summer Classics“ stattfanden.

Bei diesem internationalen Line Dance-Turnier der World Country Dance Federation (WCDF) konnten sich die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Weltmeisterschaft im Dezember qualifizieren. In Kalkar waren nicht nur die Choreografien schweißtreibend. 36 Grad im Schatten sorgten dafür, dass einige Tänzerinnen und Tänzer nicht bis zum Ende des Turniers durchhielten. Im Bereich „Social“ landete Gunda Reimer auf dem sechsten Platz und war anschließend zufrieden mit ihrer ersten Performance bei einem internationalen Turnier. Leene Motzke lieferte sich in der Kategorie „Classic Newcomer“ ein spannendes Duell mit einer belgischen Tänzerin und schnappte sich den ersten Platz. Für Britta Lindner reichte es in „Modern Ace“ für Rang zwei, in „Classic Intermediate“ holte sie sich den ersten Platz und sagte nach der „Hitzeschlacht“ von Kalkar: „Es war ein tolles, aber auch unfassbar anstrengendes Wochenende“. Neben den starken Auftritten bleiben den Sportlerinnen des TSV Amrum die Gespräche mit Tänzerinnen und Tänzern aus ganz Europa, die sie bereits bei vorherigen Turnieren kennengelernt haben.

Gunda Reimer

Das zweite Turnier dieses Sommers führte Leene Motzke und Britta Lindner nach Roskilde in Dänemark, bekannt für das seit 1971 jährlich stattfindende Roskilde-Musikfestival. Die „Danish Classics“ waren ebenfalls ein internationales Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft. In „Modern Basic“ belegte Leene Motzke hinter drei Tänzerinnen und Tänzern aus Lettland den vierten Platz. Diese Platzierung konnte sie in „Classic“ steigern und belegte hinter einer Schwedin den Silberrang. Britta Lindner musste sich in „Classic Intermediate“ einer Tänzerin aus der Schweiz geschlagen geben und landete auf dem zweiten Platz. Beide Tänzerinnen von Amrum sind dank ihrer überzeugenden Performances für die Weltmeisterschaft im Dezember qualifiziert. Auf diesen Höhepunkt der Wintersaison freuen sich Leene Motzke und Britta Lindner sehr und feilen im Training an ihren Choreografien. Vorher werden die Amrumer Tänzerinnen und Tänzer mit vielen Gästen beim 10-jährigen Jubiläum der „Island Dancer TSV Amrum“ am 31. August und 1. September kräftig feiern.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com