Home » Über Land ... » Die Hilfe für die Leute die ihren Baumschnitt nicht selber fahren können, ist erneut gut angekommen…

Die Hilfe für die Leute die ihren Baumschnitt nicht selber fahren können, ist erneut gut angekommen…


Wolfgang Stöck unterstützt hier in Nebel

Die Jugendfeuerwehr der Insel Amrum hat sich am vergangenen Wochenende  wieder aufgemacht, um auch in diesem Jahr in den Inseldörfern Buschwerk und ausgediente Tannenbäume einzusammeln. Diese Aktion hat schon eine lange Tradition und wurde vor vielen Jahren unter dem Motto “Jung hilft Alt” ins Leben gerufen. Der Abhol-Service ist generell kostenlos, allerdings werden Spenden in kleinem oder auch großem Umfang in Form von Geld für die Aufbesserung der Kameradschaftskasse gerne entgegengenommen.

Der damalige und seit vergangenem Jahr wieder amtierende Jugendfeuerwehrwart Wolfgang Stöck, sieht in dieser Sammelaktion des Feuerwehrnachwuchs eine gute Gelegenheit den Leuten zu helfen, die nicht in der Lage sind ihr Buschwerk und den ausgedienten Tannenbaum selber zum Biike-Haufen zu transportieren.

Sammlung in Nebel

„Wir hatten in jedem Dorf die Unterstützung von Trecker-Gespannen, mit denen wir die Straßen abgefahren sind um die bereitgestellten Materialien abzufahren“, berichtet Stöck und zeigte sich mit dem Verlauf sehr zufrieden und dankte den erwachsenen Helfern.

Sammlung in Wittdün

Wie rührend solch ein Miteinander und Füreinander sein kann, bewies ein älterer Norddorfer. Er hatte sich so sehr über den hervorragenden Service der Jugend gefreut, dass er sichtlich ergriffen eine überaus großzügige Summe Wolfgang Stöck, der in Norddorf die Helfer unterstützte, in die Hand drückte.

Solch ein Moment sei schon sehr ergreifend, berichtete Stöck und versäumte es nicht sich für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr besonders herzlich zu bedanken.

Der Hinweis, dass die Kinder und Jugendlichen nicht in der Lage sein werden, Baumstämme und Buschmassen abzufahren, die baggerähnliche Kräfte voraussetzten, haben Wirkung gezeigt.

Die erzielte Summe, die nicht zuletzt durch die hohe Einzelspende gepuscht wurde, wird die Kameradschaftskasse füllen. So kann die Zeit während der feuerwehrtechnischen Ausbildung als auch der Freizeitgestaltung der Kinder- und Jugendlichen im Rahmen der Jugendfeuerwehraktivitäten noch attraktiver gestaltet werden.

Fotos: Susanne Jensen

Print Friendly, PDF & Email

About Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.

Check Also

Was wird aus dem Amrumer DRK Pflegeheim?

Antworten auf diese Frage erhofften sich die zahlreich erschienenen Bürger bei der letzten Gemeinderatssitzung in …

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com