Home » Kultur » 65 Jahre -und kein bisschen leise …

65 Jahre -und kein bisschen leise …


… unter diesem Motto lud Kirchenmusikerin Anne Sophie Bunk herzlich zum 65. Stiftungsfest des Posaunenchor ein. “Andere gehen mit 65 in Rente und werden ruhiger, beim Posaunenchor ist es das Gegenteil und ich freu mich sehr darüber”, strahlt sie bei ihrer Begrüßungsrede.

Eltern, Geschwister und Freunde waren gekommen, um mit den Musiker/innen einen schönen Nachmittag zu verbringen. Die Jungbläser, kleinen Flötenkinder, de erfahrenen Posaunenspieler/innen, der Flötenkreis und die Restart-Flöter hatten ein paar Stücke einstudiert und waren freudig aufgeregt ihre musikalischen Künste zum Besten zu geben. Vor allem die jungen Musiker/innen wurden mit stolzen Augen und viel Applaus aus den Zuschauerreihen belohnt. Sogar die erst seit zwei Wochen an der Flöte spielenden Kinder hatten ihren ersten Auftritt und meisterten ihn fehlerfrei. Die Spielerinnen des Flötenkreises zeigten im Anschluss wie es sich nach vielen Jahren üben und spielen anhört, mit der “Gavotte” von Johann Sebastian Bach begeisterten sie die Familien und Musikfreunde.

Für langjähriges Spielen wurden Leon-Noél Prieg, Daniel Kruggel und Maggy Lucke mit der silbernen Trompete ausgezeichnet, Kerstin Tirgarath erhält die goldene Trompete und Sylvia Hocke bekam die goldene Posaune von Anne Sophie Bunk überreicht.

Der Posaunenchor spielte “Großer Gott wir loben dich” und wurde gesanglich von den Zuhörern begleitet. Doch nicht nur Blasinstrumente wurden an diesem Nachmittag gespielt. Lina Zimmermann, die schon sechs Jahren im Flötenkreis mit dabei ist, bekommt seit Januar Klavierunterricht von Anne Sophie Bunk und spielte mit ihrer Lehrerin zusammen vierhändig ein großartiges “Fuchs du hast die Gans gestohlen”. Clara Bunk, die schon länger am Klavier “zu Hause ist”, spielte ein eigenes Arrangement und erntete viel Beifall.

Mit “Make a joyful sound” schloss der Posaunenchor den musikalischen Teil des Stiftungsfestes und klein/groß, Jung/alt und Musiker/innen und Zuhörer freuten sich auf ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen. Mit stolz in den Augen verrät Anne Sophie Bunk noch, dass sechs Jungbläser und die drei Jugendlichen aus dem Posaunenchor Ende April zur jährlichen Bezirksfreizeit nach Heide fahren werden, um dort über’s Wochenende neue Stücke und neue Leute kennen zu lernen, Einzelunterricht zu bekommen und mit über 40 BläserInnen zusammen zu musizieren.

Das fantastische: “Wir sind in diesem Jahr die größte Gruppe der Jungbläser aus Südtondern!!! (und das auf so einer kleinen Insel). Das zeigt auch, wie wichtig den Eltern und Kindern die Musik ist und freut mich daher besonders, weil es sonst keine musikalischen Angebote für Kinder und Jugendliche gibt. Es freut mich so sehr, dass wir eine so große musikalische Gemeinschaft sind, die Spaß hat am Musik machen und wer Lust hat dabei zu sein ist herzliche eingeladen.

Einen großen Dank an euch Aktiven, die mit Freude ihr Instrument spielen. Hier auf Amrum können wir wirklich sagen: Die Musik lebt und auch mit 65 Jahren ist Posaunenchor kein bisschen leise”, mit diesen dankenden Worten lächelt Anne Sophie Bunk ihre Musiker/innen an und freut sich auf viele weitere gemeinsame musikalische Jahre.

Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Mächtig viel Fun mit Ludwig Fun in der Blauen Maus … 

„Fun” heißt auf deutsch „Spaß”, und davon hatten die Besucher der Blauen Maus am vergangenen …

One comment

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! So eine starke Jungbläsergruppe wünsche ich mir auch. Ich durfte in den vergangenen Jahren schon ein paarmal mitspielen und hoffe, daß es dieses Jahr im September auch wieder klappt.
    Liebe Grüße aus dem Sauerland
    Beate