Einwohnerversammlung in Wittdün …


Bürgermeister Müller und die Gemeindevertreter von Wittdün auf der Einwohnerversammlung

Viele Wittdüner Bürger haben die Gelegenheit genutzt, sich aus erster Hand über die Arbeit der Gemeindevertretung und der Amrum Touristik Wittdün zu informieren. Bürgermeister Heiko Müller hatte zu einer Einwohnerversammlung bei Kaffee und Kuchen eingeladen und konnte etwa 50 Wittdüner Bürger im Restaurant Stadl am Meer begrüßen. Seit der letzten Kommunalwahl wird die Gemeinde Wittdün von 11 Gemeinderatsmitgliedern vertreten. Diese waren fast vollständig anwesend und wurden zu Beginn der Veranstaltung noch einmal vorgestellt.

„Was haben wir in den vergangenen 1 ½ Jahren gemacht und was haben wir für die restliche Zeit bis zum Ende der Legislaturperiode noch vor“ begann Heiko Müller seinen Vortrag.

Der Neubau des Wirtschafts – und Sanitärgebäudes auf dem FKK-Campingplatz war eines der größten Projekte: „Wir haben viele positive Rückmeldungen der Campingplatzbenutzer bekommen“ so Heiko Müller. Auch der Umbau der Strandbar auf der Unteren Wandelbahn wird sehr gut von den Urlaubern angenommen. „Eine Gastronomie mit Blick auf den Kniepsand und die Halligen ist eine echte Bereicherung für Wittdün“ so Bürgermeister Müller. Weitere Projekte waren

  • die Erneuerung der Buswartehäuschen
  • Baubeginn eines barrierefreien Zugangs von der oberen zur unteren Wandelbahn
  • Umgestaltung der Verkehrsinseln (kleine Dünenlandschaften)
  • Neugestaltung des Grundstücks westlich des DRK Gebäudes
Das neue Wirtschaft und Sanitärgebäude auf dem FKK Campingplatz

Mit der Neuverpachtung des Campingplatz I an ein Ehepaar aus Süddeutschland (ab 1.1.2021) sind auch die Weichen für einen erfolgreichen Weiterbetrieb des beliebten Campingplatzes auf Amrum gestellt

Aber auch die Liste der Projekte, die noch nicht abgeschlossen sind oder in absehbarer Zeit in Angriff genommen werden sollen, ist noch sehr umfangreich. Die Umbauarbeiten am Wittdüner Badeland und die Energetische Sanierung des Schwimmbades sind schon länger in der Planung und sollen in diesem Jahr durchgeführt werden. Drei neue Räume mit einer Gesamtfläche von etwa 250 qm werden an das Badelandgebäude in südlicher Richtung angebaut. Davon ist ein Raum vorgesehen für die Kinderbetreuung, ein Raum als Ausstellungsraum für die Schutzstation Wattenmeer und ein größerer Multifunktionsraum für kleinere Veranstaltungen (120 Sitzplätze). Direkt vor diesen neuen Räumlichkeiten entsteht in Kooperation mit der Schutzstation Wattenmeer ein Erlebnisbereich, der mit verschiedenen Aktivstationen (Boßeln) und Biotobstationen Informationen über die Natur der Insel und des Wattenmeeres geben wird.

Der Betrieb des Schwimmbades belastet seit der Inbetriebnahme den Haushalt der Gemeinde erheblich. Mit der Energetischen Optimierung sollen die Energiekosten des Schwimmbades deutlich reduziert werden. Das nicht unerhebliche Gesamtvolumen dieser Maßnahme beträgt etwa 630.000 EUR, es ist jedoch eine Förderung von 50 % beantragt.

Weitere Projekte sind:

  • Zusätzliche Außenterrasse für Strandbar (Holzbauweise)
  • Erneuerung der Straßenbeleuchtung
  • Erneuerung Aussichtsplattformen obere Wandelbahn
  • Ausbesserung/Neubau Bohlenweg zum Wriakhörnsee
  • Neugestaltung „Filetgrundstück“
  • Feuerwehrgerätehaus – Anbau und neues Dach

Tourismus Chef Frank Timpe gab anschließend einen Überblick über die Entwicklung der Touristik in Wittdün und auf Amrum. In den vergangenen 4 Jahren (2015 bis 2018) ist die Anzahl der angereisten Feriengäste um 6% auf 46.662 Anreisen gestiegen, die Anzahl der Übernachtungen um 4,3% auf 377.620. Für die gesamte Insel betrugen die Anreisen im Jahr 2018 etwa 146.000 Gäste mit insgesamt 1,3 Mio Übernachtungen.

In den vergangenen Jahren hat die Amrum Touristik Wittdün immer Verluste ausgewiesen, die den Haushalt der Gemeinde belastet haben. Das Defizit hat sich jedoch in den vergangenen Jahren kontinuierlich verringert und im Jahr 2018 konnte erstmals seit vielen Jahren wieder ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden (27.000 EUR). Die Zahlen für 2019 liegen noch nicht abschließend vor aber die Tendenz ist ähnlich.

Mit der Fertigstellung des Amrumer Wegekonzepts und des Touristischen Entwicklungskonzepts (TEK) für die gesamte Insel stehen jetzt 2 wichtige Planungsunterlagen für die Touristische Weiterentwicklung auf Amrum zur Verfügung.

Weitere Projekte für dieses Jahr sind die Erneuerung des Internetauftritts der Amrum Touristik sowie die Einrichtung von insgesamt 6 elektronischen Informationstafeln.

Bürgermeister Müller steht Rede und Antwort …

Nach den sehr informativen Ausführungen von Heiko Müller und Frank Timpe hatten die Einwohner das Wort. Es gab zahlreiche Fragen und auch Anregungen.

Folgende Themen wurden angesprochen

  • Verbesserung der Bademöglichkeiten in Wittdün (Nord/Südstrand)
  • Zunehmende „Hinterlassenschaften“ von Hunden
  • Toilettensituation im WDR-Gebäude
  • Zusammenlegung der drei Inselgemeinden zu einer Gesamtgemeinde
  • Schutz der Heidelandschaften
  • Schließung des Güterschuppens seitens der WDR
  • Verkehrssituation in Wittdün und auf Amrum (immer mehr Autos auf Amrum)
  • Öffnungszeiten der Gastronomie in der Nebensaison

Die Einwohner begrüßten die Initiative für eine Verbesserung der Außengestaltung und den Erhalt der Wittdüner Kapelle und regten an, wieder vermehrt kleinere Veranstaltungen dort durchzuführen. (Spendenkonto: St.Clemens Kirche Amrum, Kennwort Kapelle, IBAN: DE14 5206 0410 4906 4028 28).

Viele der anwesenden Einwohner waren überrascht über die Fülle der bereits abgeschlossenen und geplanten Projekte. „Ich weiß jetzt deutlich mehr über die Arbeit der Gemeindevertretung als vorher“ so eine Einwohnerin.

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Amrum besucht seine Gäste – Fotos und Kurzfilmbeiträge gesucht  …

Amrum-News und AmrumTouristik brauchen Eure Bilder – gerne auch kleine Filmbeiträge (max. 15 sec.) -, …

One comment

  1. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!

    Das Projekt “Erneuerung der Straßenbeleuchtung” würden wir sehr begrüßen, wenn es denn GEHWEGE-Beleuchtungen werden! Gerade an der Ecke Inselstraße (Richtung Anleger/Alte Post) ist es stockfinser auf den Gehewegen!

    Außerdem wäre es auf der gesamten Insel sinnvoll, mehr Kontrollen durchzuführen, um uneinsichtige Hundehalter, die ihre Tiere unangeleint rumlaufen lassen und unverbesserliche Menschen, die auf und durch die Dünen laufen, zur Kasse zu bitten!

    Schöne Grüße, Ingrid Gangloff

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com