Neues digitalisiertes Informationssystem auf Amrum …


Frank Timpe probiert das neue System aus …

An sechs verschiedenen Standorten kann man jetzt die Terminals des neuen digitalen Informationssystems der Amrum Touristik ausprobieren. Mit der Einführung des neuen Systems wird die Kommunikation und die Information mit den Gästen schneller und aktueller.  Dieses System wird die teilweise veralteten Medien (Plakatwände, Auslagen) mehr und mehr ersetzten. Viele bereits vorhandene Datenbanksysteme werden vernetzt und eine benutzerfreundliche Oberfläche ergibt die Möglichkeit, jederzeit aktuelle Informationen abzurufen.

Zusätzlich zu den Terminals wird auch eine App freigeschaltet, die eine vergleichbare Benutzeroberfläche hat. Somit besteht die Möglichkeit, sich aktuelle Informationen über Amrum jederzeit und unabhängig vom Ort aktuell anzuschauen. Eingabe im Browser: auf.amrum.de oder über QR Code.

der QR Code für das neue System – einfach mit dem Handy oder iPad scannen …

In Relation zum eigenen Standort auf Amrum wird auf einer digitalen Landkarte angezeigt, wo sich die Sehenswürdigkeit, das Restaurant oder die Veranstaltung befindet, wie weit sie entfernt ist und wie die Anfangs- oder Öffnungszeiten sind. Eine Vielzahl von Kategorien lassen sich via Touch-Screen aufrufen:

  • Wetter
  • Gezeiten
  • Bus- und Fährfahrplan (mit Echtzeitfahrplan aller Schiffe)
  • Veranstaltungen
  • Essen & Trinken (aktuelle Öffnungszeiten, Kontaktadressen und Websites der im Gastroführer gelisteten Betriebe)
  • Übernachtungen (Verzeichnis aller Gastgeber mit link)

Das Digitalisierungskonzept inklusive der Infostellen wurde über die AktivRegion Uthlande mit 60 % der beantragten Kosten aus Mitteln der EU im Rahmen des schleswig-holsteinischen Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) gefördert.

Das neue Online-Logo

Amrum Aktuell sprach mit Frank Timpe, den Chef der Amrum Touristik:

Herr Timpe, was ist die Motivation hinter diesem neuen System?

Wir möchten unseren Gästen jederzeit immer Aktuelle Informationen zukommen lassen, auch wenn die Geschäftsstellen der Amrum Touristik geschlossen sind. Wir haben einige Datenbanksysteme, die jeweils autark funktionieren, das neue System vernetzt diese jetzt miteinander und der Gast kann somit viele Informationen sofort abrufen.

Wo sehen sie die großen Vorteile:

 Printmedien brauchen immer einen Vorlauf, teilweise über Wochen. Ein digitalisiertes System reagiert in Echtzeit, die Informationen sind immer aktuell. Ein gutes Beispiel sind Öffnungszeiten von Restaurants und Geschäften außerhalb der Hauptsaison, aber auch kurzfristige witterungsbedingte Änderungen von Open Air Veranstaltungen. Auch aktuelle Fahrplanänderungen der Schiffe können direkt veröffentlicht werden.

Was sind für sie die High Lights des neuen Systems?

Die Terminals sind innovativ und sehr bedienerfreundlich. Die hinterlegte Landkarte mit der Kennzeichnung der eigenen Position und den ausgewählten „ Points of Interests“ macht es auch unseren neuen Gästen einfach, die Insel kennenzulernen. Schon zu Hause oder bei der Anreise kann man sich mit unserer App einen super Überblick über den Urlaubsort Amrum verschaffen.

Wo Findet man die Terminals?

Vor den drei Geschäftsstellen der Amrum Touristik in Wittdün, Nebel und Norddorf sowie in Norddorf am Strandübergang, in Nebel beim Amt und im Zentrum von Wittdün steht jeweils eine Säule.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Amrum-Stiftung baut im Nebeler Waasterstigh …

Wohnraum für Amrumer ist zu wenig vorhanden, da muss etwas getan werden! Das dachten sich …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com