DTV-Präsident auf Amrum …


Tourismuschef von Amrum Frank Timpe (links) begrüßte den den Präsidenten des Deutschen Tourismusverbandes Reinhard Meyer (Rechts)

Es war ein privater Aufenthalt mit seiner Frau, der den Präsidenten des Deutschen Tourismusverbandes (DTV), Reinhard Meyer, auf die Insel Amrum führte.

Dass bei dem ehemaligen „Wirtschafts- und Tourismusminister“ Schleswig-Holsteins auch in seiner aktuellen Position als Finanzminister Mecklenburg-Vorpommerns Herz und Auge in der Freizeit auf die Branche fokussiert sind, dürfte klar sein. So ließ er es sich nicht nehmen, sich mit Tourismuschef Frank Timpe aktuell auf Amrum auszutauschen. Bei dem knapp 2-stündigen Treffen ging es natürlich in erster Linie um die Erfahrungen rund um die Modellregion und die aktuellen Entwicklungen auf der Insel.

„Ich habe mich über die Kontaktaufnahme Herrn Meyers sehr gefreut, der uns vor einigen Jahren bereits auf Amrum in seiner Funktion als Tourismusminister besucht hat. Das angenehme Gespräch war denkbar kurzweilig und überaus interessant, zumal der aktuelle Tourismus ja ein Füllhorn an Themen und Entwicklungen bereithält“, so Frank Timpe, „Es kommt ja nicht so häufig vor, dass man Bundesverband und gleichzeitig Spitzenpolitik in der Kompetenz als Gesprächspartner hat.“ 

Reinhard Meyer: „Die Modellregion Nordfriesland zeigt hier auf Amrum, dass Tourismus sicher und verantwortungsvoll funktioniert. Bundesweit haben sich Modellregionen vorbildlich auf eine Öffnung und darauf vorbereitet, wieder Gäste zu empfangen. Die Sicherheitsvorkehrungen, Testmöglichkeiten und technischen Voraussetzungen für die Kontaktnachverfolgung im Tourismus stimmen. Es ist wichtig für alle Akteure im Deutschlandtourismus, dass es wieder losgehen kann. Ich freue mich sehr, dass ich hier auf Amrum sein kann und dass sich Frank Timpe die Zeit genommen hat, mir das Amrumer Konzept vorzustellen. Amrum ist ein exzellentes Beispiel für sicheres Reisen und die Perspektiven des Deutschlandtourismus. Hoffen wir, dass der Deutschlandtourismus so wie hier bald überall wieder starten kann.“

Es ist nur eine Randnotiz, aber es wird wohl nicht der letzte Besuch auf Amrum gewesen sein. 

Foto : Tourismuschef von Amrum Frank Timpe (links) begrüßte den den Präsidenten des Deutschen Tourismusverbandes Reinhard Meyer (Rechts)
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Amrumer Natur 2021 – (I) Die Insel der Wildgänse

  Amrum war früher in ornithologischer Hinsicht die Insel der Möwen. Fast ganzjährig prägten sie …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com