Voluntourismus auf Amrum – Aktiv für den Dünenschutz …


Manches geht mit Muskelkraft …

Willst du für den Dünenschutz und die Artenvielfalt aktiv werden?

– Dann melde dich zu den „Aktivwochen“ in den Amrumer Dünen vom 17. bis 21.10.2021 bei der Schutzstation Wattenmeer.

 

Rainer Borcherding

E-Mail: r.borcherding@schutzstation-wattenmeer.de

Tel.: 01732420104

 

Die Amrumer Dünen erstrecken sich auf der westlichen Seite der Insel entlang des Kniepsandes. Unser Dünengürtel ist etwa acht Kilometer lang, bis zu einem Kilometer breit und er steht seit 50 Jahren unter Naturschutz.

Allerdings wird die typische und heimische Dünenvegetation immer stärker durch eingeschleppte Arten wie Kiefer, Sitkafichte, kanadische Cranberry, neuseeländisches Kaktusmoos oder Japanischen Staudenknöterich verdrängt.

Wir wollen gemeinsam in den Dünen Platz für die ursprüngliche Artenvielfalt schaffen. Standortfremde Gehölze werden durch Sägen oder Ausgraben entfernen und anschließend schonend aus den Dünen- und Heidegebieten abtransportiert.

Der Einsatz für den Dünenschutz erfolgt im Rahmen eines 5-tägigen Seminars. Die halbtägigen Arbeitseinsätze mit Handsägen und Spaten werden ergänzt durch eine Erkundung der einzigartigen Inselnatur und des Wattenmeeres rund um Amrum.

… manches nicht.

Die Voluntourismus-Woche enthält (je nach Wetter, COVID und Interessenlage der Teilnehmenden)

  • 5 Tage / 4 Übernachtungen als Gruppe in der Jugendherberge Wittdün/Amrum
  • 3 – 4 halbtägige Arbeitseinsätze in den Dünen
  • naturkundliche Exkursionen ins Watt, an den Strand und durch die Düne
  • Vorträge und Gesprächsrunden zur Wattenmeernatur.

Die erforderlichen Werkzeuge wie Handsägen und Spaten sowie Arbeitskleidung wie Jacken und Handschuhe werden gestellt, sonstige wetterfeste Kleidung und Gummistiefel sind mitzubringen.

Die Unterkunft erfolgt in Doppelzimmern mit Vollpension in der Jugendherberge Amrum. EZ sind gegen Aufpreis möglich.
Der Biologe und Dünenexperte Rainer Borcherding (Schutzstation Wattenmeer) begleitet die Veranstaltungen und steht rund um die Uhr vor Ort für Fragen zur Verfügung. Des Weiteren wird der ortsansässige Amrumer Naturschutzverein Öömrang Ferian i.F., der die Schutzgebietsbetreuung im Arbeitsgebiet innehat, die Arbeitswoche tatkräftig begleiten und ebenfalls insbesondere für Fragen rund um Amrum zur Seite stehen.

Das Projekt „Voluntourismus“ wird gefördert aus dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt des Bundesumweltministeriums.

Kosten jeweils 360 €/Person

Hanna Zimmermann für Amrum-News

Print Friendly, PDF & Email
Itzehoer Versicherungen

Über Amrum Info

schon gelesen?

Muscheln satt und viel los auf den 4. Muscheltagen an der Strandbar Seehund in Wittdün …

Auch wenn das Wetter am letzten Wochenende doch schon recht frische Temperaturen bereit hielt, liessen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com