Auch Amrum bleibt von Corona nicht verschont …


Praxis an der Mühle in Nebel

Seit Beginn der Corona Pandemie hat es auf Amrum nur vereinzelt Corona Fälle gegeben. Nun wurde im Zuge einer Corona – Infektion im Amrumer Kindergarten eine größere Testaktion auf der Insel durchgeführt, in der sich zahlreiche Kontaktpersonen im Umfeld des Kindergartens einem PCR Test unterziehen mussten. Dabei ist eine Reihe von Testen positiv ausgefallen, sowohl bei Kindern wie auch bei Erwachsenen.  In der Statistik des Gesundheitsamtes Nordfriesland werden für Föhr und Amrum, stand Freitag, 18.11.21, zusammen 21 Personen als positiv getestet aufgelistet. Eine große Anzahl hiervon betrifft diesmal sicherlich Amrum. Auch wenn sich auf einer Insel die Kontaktpersonen relativ schnell und einfach ermitteln lassen, zeigt es sich, dass weiter Vorsicht geboten ist. Der Eindruck, dass um diese Jahreszeit die Insel leer und das Ansteckungsrisiko gering ist, kann trügerisch sein. Jetzt ist auch die Zeit, in der vermehrt Amrumer das Festland besuchen und dadurch viele Kontakte außerhalb ihrer normalen Umgebung haben.

Laut Auskunft der Inselärzte besteht für nichtgeimpfte Amrumer jederzeit die Möglichkeit, sich kurzfristig für eine Erst-Impfung in den Praxen anzumelden. Auch die sogenannten Boosterimpfungen haben auf der Insel begonnen. „Die überwiegende Mehrheit unserer älteren Patienten haben bereits eine dritte Impfung bekommen“, so Dr. Breymann, „auch jüngere Patienten können sich nun für die dritte Impfung in der Praxis melden. Es ist jetzt sehr viel einfacher als zu Beginn des Jahres Impfstoff zu bekommen, man kann ihn praktisch wie auch andere Medikamente wöchentlich bestellen.“

Im Amrum Spa Wittdün werden weiterhin Corona Tests durchgeführt

Auch Dr. Peter Totzauer, vom Ärzteteam Praxis an der Mühle, berichtet, dass weiterhin zahlreiche Impfungen von der Praxis durchgeführt werden. „Unsere über 80 -jährigen Patienten haben alle ihre dritte Impfung bekommen, wir impfen jetzt schrittweise ähnlich wie bei den Erstimpfungen die verschiedenen Gruppen durch. Alle Impfwilligen können sich zwecks Terminvergabe beim Praxisteam melden. Ich möchte auch nochmals an alle nichtgeimpften Insulaner appellieren, ihre Entscheidung zu überdenken und sich doch impfen zu lassen. Eine hohe Impfrate ist weiterhin ein wesentlicher Faktor die derzeitige 4.Welle in den Griff zu bekommen.“

In allen drei Amrumer Gemeinden sind nach wie vor Teststationen vorhanden. (https://www.amrum.de/testpartner-nach-orten).

Ab Montag gilt für Urlaubsgäste in vielen Bereichen die 2G Regel. Zutritt zu Restaurants und Beherbergungsbetrieben ist nur noch für vollständig geimpfte oder genesene Personen möglich.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Backen mit meiner Mutter – dieses Mal: “Tannenbäumchen” …

Nachdem ich an dieser Stelle letztes Jahr mit meiner Mutter Husarenkrapfen gebacken habe, möchte ich …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com