Interviewer für Volkszählung auf Amrum gesucht …


Alle zehn Jahre findet eine sogenannte Volkszählung (Zensus) statt. Der Zensus ermittelt wie viele Menschen in Deutschland leben und wie sie wohnen und arbeiten. Viele Entscheidungen in Bund, Ländern und Gemeinden für die Planungen von Wohnungen, Verkehrsnetzten und Bildungseinrichtungen benötigen verlässliche Basiszahlen. Beim Zensus wird nur ein Teil der Gesamtbevölkerung stichprobenartig befragt (etwa 10 Millionen Menschen). Das Ergebnis wird dann auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet. Die Anschriften der zu befragenden Personen werden zufällig ausgewählt. Ab dem Zensusstichtag (15.Mai 2022) kündigen sich die Interviewer/innen schriftlich bei den ausgewählten Haushalten an. Beim Besuch weisen sie sich mit einem Ausweis aus.

Es werden Fragen zum Haushalt und den darin lebenden Personen gestellt (z.B. Namen, Geschlecht, Familienstand und Staatsangehörigkeit). Ein Teil der Befragten beantwortet auch online weitere Fragen hinsichtlich Ausbildung und Erwerbstätigkeit. Die Personen die zur Befragung ausgewählt wurden, sind nach dem Gesetzt verpflichtet Auskunft zu geben (§23 Zensusgesetzt).

Die Interviewerinnen und Interviewer unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Online-Datenübermittlung erfolgt verschlüsselt und die erhobenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Für die Befragungen auf Amrum werden noch Interviewerinnen und Interviewer – sogenannte Erhebungsbeauftragte gesucht. Die Volkszählung findet zwischen dem 16. Mai und Ende Juli 2022 statt, wobei der Aufgabenschwerpunkt in den ersten vier Wochen sein wird. Für das ehrenamtliche Engagement gibt es eine Aufwandsentschädigung. Die Vergütung erfolgt nach Aufwand und Befragungsumfang und liegt zwischen etwa 500 und 1 000 Euro. Vor Beginn Ihrer Tätigkeit erhalten die Interviewer eine etwa halbtägige Schulung und werden auf Ihre Aufgaben vorbereitet.

Information zur Bewerbung unter www.nordfriesland.de/Kreis-Verwaltung/Aktuelles/Zensus/  oder   www.statistik-nord.de/zensus-eb

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Wie das Amt Föhr-Amrum kurzfristig Energie sparen will …

Zusätzlich zu den seit September 2022 bundesweit geltenden Energiespar-Regeln sind weitere Maßnahmen im Amt Föhr-Amrum …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com