Großer Andrang beim Tag des offenen Hofes am Hof Martinen …


Großer Andrang am Hoffest …

Anlässlich des vom Deutschen Bauernverband organisierten „Tag des offenen Hofes“ hat sich am letzten Sonntag auch der Hof Martinen in Süddorf an der bundesweiten Aktion beteiligt. Unter dem Motto „Landwirtschaft zeigen, wie sie wirklich ist“, haben Oke, Irk und Birgit Martinen mit ihren Helfer*innen und mit Unterstützung der Landjugend im Rahmen eines Hoffestes Einblicke in das landwirtschaftliche Dasein mit all seinen Mühen und Problemen eines modernen bäuerlichen Betriebes auf einer Nordseeinsel gegeben. Bei strahlendem Sonnenschein wurden bei großem Andrang dem interessieren Publikum Hofführungen, Maschinenvorführungen, Kutsch- und Pferdevorführungen, sowie Einblicke in das Hühnermobil ebenso dargeboten wie ein buntes Begleitprogramm für „Groß und Klein“, mit Bratwurst, Waffeln und Getränken.

Führung durch den Fuhrpark …

Der Hof Martinen bewirtschaftet auf Amrum 195 Hektar Land (entsprechend fast 2 Millionen Quadratmeter). Es werden Kartoffeln, Mais, Roggen, Hafer, Gerste, Buchweizen und Raps angebaut. Für das Jahr 2023 ist geplant auch Ackerbohnen zu pflanzen, Sonnenblumen einzusäen, sowie aus dem Raps Speiseöl zu pressen. Es leben durchschnittlich150 Mastrinder, 650 Hühner, die in einem „Hühnermobil“ hausen und pro Woche rund 4000 Eier legen, 3 Pferde und ein Hund auf dem Anwesen. Der Fahrzeugpark umfasst mehrere Traktoren mit entsprechendem Zubehör für Ackerbau wie Eggen, Dreschmaschinen, Radlader, sowie diverse Anhänger für spezielle Transportmöglichkeiten.

Im Hühnermobil

Seit einiger Zeit betreibt der Betrieb „regenerative Landwirtschaft“. Hierbei werden die Ackerflächen so bearbeitet, dass der Humus-Anteil im Boden erhalten bleibt oder sogar gesteigert wird, indem man brachliegende Flächen vermeidet. Durch Untersaaten und Zwischenfrüchten entstehen immergrüne Felder, die, im Gegensatz zur Brachfläche, dem Boden im Rahmen der Photosynthese permanent weitere Biomasse zuführen. Die Bodenbearbeitung erfolgt nur flach mit einer Ackerfräse und Einspritzen einer frischen organischen Masse, bestehend aus fermentierten Pflanzenteilen von Acker- und Gartenkräutern.

Im Rinderstall …

Der „Jungbauer“ Oke Martinen, der zusammen mit seinem Vater Irk die Geschäftsführung betreibt, engagiert sich zudem vielfältig in sozialen Belangen der Insel Amrum. So werden z. B. in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und dem Naturschutz nicht bewirtschaftete Flächen in  Blühwiesen umgewandelt. Auch ist er Vorsitzender der Amrumer Landjugend.

Im Hofladen am Wohngebäude der Familie werden von Birgit Martinen und ihren Mitarbeiterinnen tierische und pflanzliche Produkte aus dem Eigenanbau, sowie täglich frische Brötchen verkauft. Der Traditionsbetrieb wird seit über 100 Jahren durch die Familie Martinen bewirtschaftet die zudem das Geburtshaus des wohl berühmtesten Amrumers, Hark Olufs (*1708, +1754), bewohnt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Wie das Amt Föhr-Amrum kurzfristig Energie sparen will …

Zusätzlich zu den seit September 2022 bundesweit geltenden Energiespar-Regeln sind weitere Maßnahmen im Amt Föhr-Amrum …

One comment

  1. Schade das der Weinanbau auf dem Hof Martinen
    https://www.amrum-news.de/2021/05/17/weinanbau-auf-amrum-startschuss-fuer-ein-neues-und-langjaehriges-projekt/
    bei den sonst tollen und ausführlichen News von Dr. Totzauer mit keinem einzigen Wort oben erwähnt wurde! 🙁

    Mit freundlichen Grüßen W.Mueller

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com