Praxis für Ergotherapie in Norddorf auf Amrum unter neuer Leitung …


Ergotherapeutin Annika Scharfe

Im Oktober 2019 eröffnete Grit Saul-Hartlage in Norddorf auf Amrum die erste Praxis für Ergotherapie (Amrum-News berichtete/ 30.11.2020) und führte diese bis zu ihrem Weggang von Amrum bis zum April diesen Jahres. Nun hat die aus Hamburg stammende staatlich anerkannte Ergotherapeutin Annika Scharfe die Praxisräume übernommen und ihren Lebensmittelpunkt von Hamburg nach Amrum verlagert. Die gebürtige Hamburgerin schloss ihre Ausbildung 2002 in Lübeck ab und arbeitete seitdem in verschiedenen ergotherapeutischen Praxen im norddeutschen Raum. Warum nun Amrum? Von 2007 bis bis 2009 war ich schon einmal auf der Insel. Zunächst tätig im Rahmen als „Außenstelle“ für eine Praxis auf dem Festland. Anschließend folgte eine Anstellung in einer der größeren Rehakliniken auf der Insel für einen begrenzten Zeitraum. Damals hatte ich einfach noch nicht den Mut in die Selbständigkeit zu gehen und verließ die Insel schweren Herzens zurück in  Richtung Großstadt, wo ich weitere Erfahrungen in meinem Beruf sammeln konnte. Das ich aber doch irgendwann auf die Insel zurückkehren wollte, dass stand fest. Mein Herz ist einfach hier”, erklärt Annika Scharfe – und blieb dran. Regelmäßig mehrmals im Jahr besuchte sie die Nordseeinsel und ihren Freundeskreis, den sie sich aufgebaut, erweitert und immer gepflegt hat. Mein Ziel, mich mit einer eigenen Praxis auf Amrum selbständig zu machen habe ich in all den Jahren nie aus den Augen verloren. Durch den Kontakt und viele Gespräche mit Grit Saul-Hartlage entwickelte sich langsam die Veränderung in meinem Leben. Aus den erst vagen Ideen und verschiedensten Überlegungen, wie es vielleicht gehen könnte, wurde bald ein konkreter Plan. Das sich mein Traum so schnell erfüllen sollte, damit habe ich allerdings nicht gerechnet. Jetzt ich habe das Glück einfach beim Schopf gepackt und nun bin ich hier”, erzählt Annika Scharfe strahlend. Ganz allein ist Annika nicht immer auf der Insel. Ihr Lebenspartner und auch Lieblingshund Parson Jack Russell Terrier “Fiete” kommen natürlich regelmäßig zu Besuch und halten weiter die Stellung in Hamburg. Oft bleibt Fiete zur Abwechslung, (denn den Strand, das Meer und den Wald liebt er ebenso sehr wie sein Frauchen), auch länger mit auf der Insel.

Meine tierische Unterstützung, privat als auch beruflich”, lächelt Annika und berichtet, dass Fiete sie in seinen regelmäßigen 4-6 wöchigen Aufenthalten auf Amrum ab und zu auch bei der Arbeit begleiten darf. Dies erfolgt selbstverständlich in vorheriger Absprache mit den jeweiligen Patient*innen. Manchmal hilft ein Tier einfach, entspannter in Kontakt und Beziehung zueinander zu treten – beziehungsweise kann es den kleinen und großen Patienten*innen helfen, sich auf gezielte Therapien besser einlassen zu können”. Die Ergotherapeutin fügt hinzu: Ziel der Ergotherapie als medizinischer Heilberuf ist es, die größtmögliche Selbstständigkeit im beruflichen, schulischen und häuslichem Alltag wieder herzustellen. Die Ergotherapie richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, die aufgrund von körperlicher und/oder seelischer Krankheit, Unfällen oder Entwicklungsstörungen in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkungen bedroht sind. Die Behandlung erfolgt in Form einer Verordnung durch Allgemeinmediziner*nnen/Fachärzt*innen”.

Damit Insulaner*innen, Interessierte und auch Urlaubsgäste (diese können zum Beispiel ihre ergotherapeutischen Verordnungen aus der Heimat nach Absprache auch in ihrem Urlaub weiterführen) Annika Scharfe kennenlernen können, plant die junge Ergotherapeutin in Richtung Herbst einen Tag der offenen Tür in ihren Praxisräumen in Norddorf anzubieten.

Unter  www.ergotherapie-amrum.de sind alle wichtigen Informationen und Kontakdaten nachzulesen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

schon gelesen?

Gut Wein braucht Weile  … 

Im letzten Jahr im Monat Mai berichtete Amrum-News (17.5.2021) über das Herzensprojekt des Weinbauern Michael …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com