Logbuch der Leidenschaft – Geschichten, die nur das Segeln schreiben kann …


Wenn es draußen kalt und stürmisch ist und die Boote sicher im Winterlager liegen, träumt mancher schon von der nächsten Saison. Mit dem Buch „Logbuch der Leidenschaft – Geschichten, die nur das Segeln schreiben kann“, von Marc Bielefeld, kann man herrlich die Zeit bis zum nächsten eigenen Törn überbrücken.

In seinem neuen Buch berichtet Marc Bielefeld von außergewöhnlichen Seglern und Seglerinnen über verschiedene Epochen und Biografien hinweg. Neben vielen bekannten Segelpersönlichkeiten wird auch die Geschichte von Anfängern und Abenteurern erzählt, die alle eines gemeinsam haben: die Liebe zum Meer. Berühmte Segler wie Bernard Moitessier oder Sir Francis Chichester sind ebenso Teil der Sammlung wie die Segeltramperin Suzanne van der Veeken, der junge Fahrtensegler Rudolf Ude, berühmte Schriftsteller wie Jack London oder Yvan Bourgnon, der mit einen kleinen Fahrtenkatamaran die Welt umsegelte.

Mit unheimlichem Tatendrang, Durchhaltevermögen und Abenteuerlust begeben sie sich auf ihren Törn mit unterschiedlichen Zielen und Motivationen. Ob als Teilnehmer einer Regatta um die Welt, als Weltenbummler oder wie die Gräfin Adeline von Schimmelmann, die armen Menschen auf der ganzen Welt helfen möchte. Hans Rogge baut sich seine Yacht mitten in der Wüste, bevor er 20 Jahre lang den Südatlantik besegelt und ein Bootsbauer ohne Namen zieht als Wandergeselle durch ganz Europa, von Werft zu Werft.

Ein besonderes Geschenk für alle Segler und Weltenbummler, die es aufs Meer zieht.

Das Buch ist im Delius Klasing Verlag erschienen. ISBN 978-3-667-12515-6

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Neuordnung des Katastrophenschutz-Planes für die Inseln Föhr und Amrum …

Der sog. „Katastrophenschutz“ wurde mit Beendigung des „Kalten Krieges“ nach der Deutschen Wiedervereinigung und durch …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com