Prüfung unter realen Umständen …


erstmalig eine Fahrradprüfung im normalen Strassenverkehr

Jedes Jahr wieder, am Ende des dritten Schuljahres, findet die Fahrradprüfung an der Öömrang Skuul statt.

Vorbereitet auf diese Zweirad-Prüfung hat Klassenlehrerin Laura Totzauer die 24 Schüler*innen. Im Mittelpunkt standen die Theorie mit Fragen rund um das Fahrrad und die allgemeinen Verkehrsregeln. Auf was muss man achten, wer hat Vorfahrt, wie muss ich mich verhalten und was trägt zur Verkehrssicherheit bei?
Mit einer Abschlussprüfung bei der Klassenlehrerin bestätigten alle, dass sie der Theorie mächtig waren. Nun stand die Praxis auf dem Programm. Ein bisschen aufgeregt, da einige viel Fahrrad fahren und schon geübter sind, andere jedoch noch nicht so häufig auf dem Fahrradsattel saßen. Unter den prüfenden Augen der Polizei wurden die Fahrräder vorher auf ihre Fahrtüchtigkeit angeschaut. Geht das Licht? Hat das Fahrrad eine Klingel und funktionieren die Bremsen?
Polizeioberkommissar Ralf Klein und sein Kollege im Bäderdienst Polizeiobermeister Christopher Lemsky haben alle Fahrräder genau unter die Lupe genommen. Anschließend ging es in die Fahrpraxis. Nicht wie sonst auf dem Schulgelände, sondern erstmalig fand diese jetzt im normalen Straßenverkehr statt. Dank der Initiative von Laura Totzauer, der Mithilfe vieler Eltern (die an verschiedenen Straßenkreuzungen absicherten) und der Amrumer Polizei. „Ganz toll fanden wir die Idee von Laura, die Fahrprüfung unter normalen Umständen im Straßenverkehr zu machen. Da haben wir uns gerne auf die eigenen Fahrräder geschwungen und konnten die Kinder begleiten. Schauen, wie sie die erlernten Verkehrsregeln umsetzen und wie sicher sie im Verkehr sind”, erzählt Ralf Klein.
Alle haben bestanden!

In 4er-Gruppen fuhren sie über Süddorf, kreuzten die große Hauptstraße und dann nach Nebel zurück über die Mühle zur Schule. Das Wetter hielt zwar den Regen zurück, doch der Wind pustete mächtig und die Kinder mussten ordentlich in die Pedalen treten. Super gemacht haben es alle. Die Polizisten hatten noch ein paar Anmerkungen und machten an der ein oder anderen Stelle die Kinder nochmals aufmerksam, doch den Fahrradführerschein konnten alle 24 Schüler*innen entgegen nehmen. Toll gemacht!

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Trägerwechsel im Kindergarten …?!

Die Elterninitiative Inselkindergarten Amrum begleitet das Thema „einen neuen Träger zu finden” schon viele Jahre. Jetzt …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com