Augen auf …!

Itzehoer Versicherungen

Objekt der Begierde … Auf solche Displays der Firma Bosch haben es die Täter besonders abgesehen.

Unfassbar, doch ja es passiert – Diebstahl- auf Amrum. „Seit Anfang August mußten wir leider vermehrt Fahrraddiebstähle verzeichnen, vor allem ist das Augenmerk auf die Bosch-Dispalys von E-Bikes gerichtet”, erklärt die Amrumer Polizei. Die Fahrradvermieter sind in Alarmbereitschaft, denn hier ist derzeit der größte Schaden. Sechs Vermietungsfahrräder inselweit hat es getroffen. Das Erschreckende dabei ist die skrupellose Vorgehensweise. Mitten am Tage schrauben die Diebe die Displays, die mit einer Sicherungsschraube befestigt sind, ab. „Wir möchten die Bevölkerung aufrufen vorsichtig zu sein und die Augen offen halten”, bittet die Polizei. Es würde schon ein paar Minuten dauern so ein Bedienelement abzuschrauben erklärt ein Fahrradvermieter. Sollte man jemanden an einem Fahrrad rumhantieren sehen, bitte beobachten, wohin geht diese Person und dann  umgehend die Polizei Tel: 110 benachrichtigen. „Wir kommen schon seit so vielen Jahren auf die Insel und denken immer noch hier ist ein von Straftätern gemiedenes Paradies. Doch leider wurden wir eines besseren belehrt und müssen uns jetzt umstellen. Das heißt Abschließen und Obacht, schade diese Entwicklung, doch wohl unvermeidlich”, erzählen betroffene Badegäste. Die Kontrollfahrten der Amrumer Polizei werden verstärkt werden und über Beobachtungen aus der Bevölkerung danken sie im Voraus. Augen auf!

 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

“Es ist noch eine Ruhe vorhanden”

  Eben südlich des Friesendorfes Nebel, dort, wo vor etwa 300.000 Jahren das gewaltigste Naturereignis …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com