Weit und schnell, die Bundesjugendspiele …


Gemeinsames „warm up” und Motivation

Bestes Wetter, die Sonne strahlte den Schüler*innen entgegen, auf ihrem Weg zu den Bundesjugendspielen an der Öömrang Skuul.

Bei einem gemeinsamen „warm up” wurde allen Muskeln Guten Morgen gesagt und die Motivation angeheizt. Zuerst kamen die erste bis vierte Klasse dran. In Teams von 2-6 Kindern waren sie unterwegs zu den einzelnen Stationen. Lehrer*innen in Unterstützung einiger Eltern und Freunde warteten beim Weitwurf, Sprint, Langstrecke und Weitsprung.
Die Schüler*innen der 5.-10 Klasse folgten in allen Disziplinen, manche zeigten sich zusätzlich noch im Kugelstoßen und so war es ein buntes Treiben auf dem „roten Platz”, dem Außensportplatz. Die Pausen zwischen den Stationen wurden für Trinken und Essen genutzt. Ein vitaminhaltiges Obstbuffet stand neben erfrischenden Getränken bereit und wurde gerne angenommen von den Sportler*innen.
Krafz und Absprungtiming zählen beim Weitsprung

An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön raus an das Kaufhaus Bendixen, welches die Verpflegung gesponsert hat. Vor allem der Langstreckenlauf über 800 Meter zehrte an den Kräften. Die Strecke führte die Anhöhe hinter der Schule hinauf und zurück. Die sommerlichen Temperaturen und kaum Wind machten es den Kindern und Jugendlichen nicht einfacher und doch bewiesen alle Durchhaltevermögen. Angefeuert von den Mitschüler*innen wurden Alle, denn der Spaß stand an erster Stelle. Natürlich liegt einigen der Sport mehr als anderen, doch es war schön zu sehen, das alle ihr Bestes gaben. Gemeinsam wurde am Ende noch zusammen getanzt und die Bundesjugendspiele 2023 verabschiedet.

Die Sieger- und Ehrenurkunden bekamen die Mädchen und Jungen ein paar Tage später mit ihren Ergebnissen.
 
 
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Bestanden …!

Stolz zeigten die fünfzehn Mädchen und Jungen der Klasse G3 der Öömrang Skuul die Schilder …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com