Preise für den Weihnachtsbaum stabil …


Preise für den Weihnachtsbaum stabil

Auch die Amrumer Landschaft wurde zwischen dem ersten und dem zweiten Advent mit einem weißen Kleid bedeckt. Es schneite, so wie man es von früher kennt. Da kam weihnachtliche Stimmung auf.

Leider setzte Tauwetter zum Wochenende ein und so gab es am Samstag vor dem 2.Advent von der weißen Pracht nicht mehr viel zu sehen. Trübes Wetter, aber trocken und angenehme Temperaturen, so präsentierte sich der Tag.

Auf dem Sportplatz an der Mühle boten die Amrumer Edeka-Kaufleute, auch in diesem Jahr wieder, Weihnachtsbäume zum Kauf an. Der Erwerb eines Baumes ist in diesem Jahr nicht teurer geworden. „Die Preise sind stabil geblieben“, so Heiko Müller vom Frischemarkt Amrumer Zentralmarkt in Wittdün.

Fleißige Helfer. Es wurde gesägt, eingenetzt und sogar bis ins Auto gebracht. ©Gerd Arnold

Ein reichliches Angebot an Weihnachtsbäumen in verschiedenen Größen wurden begutachtet und schnell war der Auserwählte gefunden, gar nicht so einfach bei 200 Alternativen.

Groß, klein, breit oder schmal? Alles musste passen und war dann doch der ausgesuchte Baum nicht passend, so wurde er vor Ort passend gesägt und anschließend für den Heimtransport eingenetzt und sogar bis zum Auto gebracht. Wer den Baum nicht selbst mitnehmen konnte, hatte die Möglichkeit diesen mit dem Edeka-Lieferservice nach Hause transportieren zu lassen. Viele freiwillige fleißige Helfer*innen unterstützten die Baumverkäufer und sorgten auch für das leibliche Wohl der Besucher.

Auf dem Gelände duftete es weihnachtlich, es gab Glühwein und Bratwurst vom Rotary-Club Amrum sowie Kaffee und Waffeln beim Amrumer Jugendzentrum. So verweilte mancher Weihnachtsbaumkäufer*in zu einem Klönschnack an einer der Stände.

Am Ende des Tages hatten wieder einmal viele der angebotenen Weihnachtsbäume den Besitzer gewechselt. Für diejenigen, die noch keinen abbekommen haben besteht die Möglichkeit noch einen bei den Edeka-Märkten der Insel oder bei Godejohann in Norddorf zu erwerben.

 

Bis zum Fest gibt es auf Amrum noch Möglichkeiten zum Bummeln und einkaufen.

 

Der Hof Martinen und die Amrumer Landjugend laden am Samstag, den 16. Dezember von 14 bis 18 Uhr zum Winterfest in den Hark-Olufs-Wai 6! Für Bratwurst, Waffeln, Getränke, Aktivitäten und viel Spaß ist gesorgt. Die diesjährige Tombola zu Gunsten der Lebenshilfe Amrum.

Am Donnerstag, den 21.12. wird voraussichtlich der Weihnachtsmann um 16 Uhr im Kaufhaus Bendixen in Nebel erwartet. In seinem prall gefüllten Weihnachtssack hat er viele Überraschungsgeschenke für die Kleinen dabei.

Bummeln und Stöbern kann man beim 12. Winterzauber auf der Terrasse des Hotel Seeblick in der Fußgängerzone Norddorf. Hier gibt es an den Ständen Selbstgebasteltes, Bratwurst, Glühwein und vieles mehr. Geöffnet ist dort wieder am 16./17.12. und ab dem 22.12. bis zum 06.01.2023 von mittags bis abends (siehe Aushang).  Am 3.Advent, 17.12., ab 15.30 Uhr gibt es ein Konzert der Amrumer Blaskapelle.

Print Friendly, PDF & Email

Über Gerd Arnold

Gerd Arnold, 1957 in Nebel auf Amrum geboren. Ein „echter“ Amrumer mit der friesischen Sprache (öömrang) aufgewachsen. Bis 1972 die Schule in Nebel besucht, danach Elektroinstallateur in Wittdün gelernt. 1976/77 in Wuppertal den Realschulabschluss nachgeholt. Ab Oktober 1977 als Berufssoldat bei der Bundesluftwaffe und seit November 2010 Pensionär. Nach vielen Jahren der verzweifelten Suche nach passenden „bezahlbaren“ Wohnraum auf Amrum endlich fündig geworden, seit Februar 2022 wieder ständig auf Amrum. 2019 ins Team der Amrum News integriert, aber das soll neben dem Angeln nicht die einzige Aktivität auf der Insel bleiben.

schon gelesen?

Mystische Orte auf Amrum 06 – Das Deichbaudenkmal (54°37´46´´ N  /  8°22´59´´ O) …

Geht man vom Seezeichenhafen aus entlang der Promenade an der Wittdüner Bucht in Richtung Fähranleger, …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com