Buchvorstellung: „Die Zaubermühle oder Wie das Salz in die Nordsee kam“ oder:“A troolmaln of Hü at saalt uun a nuurdsia kaam“ …


Weihnachtszeit ist Vorlesezeit – und dafür eignet sich bestens ein spannendes Märchenbuch mit wundervoller Illustration. Die Geschichte von der uralten Mühle erzählt die Sylter Autorin und Märchenerzählerin Linde Knoch nach dem traditionellen Märchen „Warum das Meerwasser salzig ist“, dem sie eine gereimte Erzählform gegeben hat. In diesem Märchen geht es um eine alte Kaffeemühle, was diese mit einem kleinen Jungen zu tun hat und letztendlich, wie das Salz in die Nordsee kam.

Es handelt sich um eine sehr abenteuerliche Geschichte, die sowohl auf Hochdeutsch als auch auf Friesisch erzählt wird. Jens Quedens aus Norddorf auf Amrum hat den Text von Linde Knoch ins Öömrang (Amrumer Friesisch) übersetzt. Auf jeder Seite stehen der hochdeutsche und der friesische Text übersichtlich nebeneinander und erlauben so einen direkten Vergleich. Natürlich freuen sich die friesischsprechenden Familien über ein Vorlesebuch in der Muttersprache. Dieses Buch ist aber auch eine wunderbare Möglichkeit für alle Inselkinder, in deren Familien zu Hause nur hochdeutsch gesprochen wird, der friesischen Sprache etwas näher zu kommen, auch der Urlauber und die Urlauberin wird seine Freunde daran haben, da man der Übersetzung gut folgen kann. Zudem hat die Hamburger Illustratorin Meike Teichmann das Kinderbuch mit sehr ausdrucksstarken Bildern versehen, die dem Ganzen eine besondere Note geben. Dieses Buch kann man dem Weihnachtsmann nur empfehlen.

1.Auflage 2010
Quedens Verlag, Amrum ISBN 978-3-9244229-3-6
14,95 €

Print Friendly, PDF & Email

Über Brunhilde Wnuck-Jessen

Brunhilde Wnuck-Jessen wurde 1956 in Dorsten geboren und machte dort 1975 ihr Abitur. Anschließend ging es zum Studium nach Köln, wo sie eine Amrumer-Clique kennenlernte. Der Liebe wegen zog sie 1984 nach Süddorf auf Amrum, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann Sönke wohnt. Nach 38 Jahren Schreibtischarbeit freut sich die Jungrentnerin nun auf viel gemeinsame Zeit mit ihren beiden Enkeltöchtern.

schon gelesen?

Ergiebige Niederschläge verändern das Landschaftsbild …

Die ergiebigen Niederschläge der letzten Wochen, gepaart mit den stattgehabten Winterstürmen, haben an einigen Stellen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com