Kegelrobbengeburten zur Weihnachtszeit …


Genau an Weihnachten werden auf Amrum häufig die ersten Kegelrobben geboren. Wie ein kleines Weihnachtswunder blicken die jungen Tiere dann in die Welt. Die Jungtiere wachsen schnell, denn die Muttermilch hat 53% Fettgehalt. Dafür muss die Mutter schon eine ganze Menge Fisch zwischen die Zähne bekommen, um das Jungtier gut säugen zu können.

Bei Sturm kann es sein, dass Jungtiere von anderen Sandbänken abgetrieben werden und dann auch entlang des Kniepsandes zu finden sind. Wer das Glück hat, ein Kegelrobben Baby am Strand zu sehen, darf es gerne aus der Ferne betrachten und im Naturzentrum des Öömrang Ferians, bei der Schutzstation Wattenmeer oder beim Verein Jordsand anrufen, um den Fund zu melden. Die Jungtiere werden dann von den Freiwilligen der Vereine geschützt. Sollte ein Jungtier verletzt sein, sorgen die Vereine dafür, dass sie zur Seehundstation Friedrichskoog gebracht werden. Dort können die Tiere von geschultem Personal wieder aufgepäppelt werden. Fit und gesund dürfen sie dann in die Nordsee zurückkehren.

Aber wie sehen sie überhaupt aus, die jungen Kegelrobben am Strand und wie verbringen sie ihre ersten Wochen? Sie sind gar nicht so leicht zu erkennen, denn grade in den ersten Tagen ist das Fell noch gelblich hell ähnlich wie der Amrumer Sand.  Das Fell wirkt noch etwas zu groß und das 10-15 kg schwere Jungtier liegt desorientiert am Strand. Die Nabelschnur kann man noch deutlich erkennen. Aber schon nach 5 Tagen, sieht das Jungtier in seinem Lanugo (Embryonalfell) deutlich wacher aus. Dank der fetthaltigen Milch gewinnt das Jungtier schnell an Gewicht. Nach 10 Tagen wiegt es in der Regel schon 20-30 kg. Das weiße Geburtsfell, das in den ersten Tagen noch gelblich ist, wird weißer und hält das Jungtier kuschelig warm. Es muss dazu aber trocken bleiben. Die Neugeboren können im Wasser nur kurz überleben, weil sie sonst auskühlen. Nach 15 Tagen wiegt das Jungtier schon bis zu 40 kg. Das Tier sieht jetzt aus wie eine weiße Tonne. Nach 20 Tagen hat das Tier ca. 50 kg Gewicht und beginnt sein weißes Lanugo zu verlieren. Es ist jetzt agil und wehrhaft. Etwa ab Tag 25 ist die junge Kegelrobbe abgestillt und bereit selbst in der Nordsee jagen zu gehen. Kegelrobben Babies, die am 24.12. geboren werden, bekommen traditionell den Namen Jesus.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Anna Kienitz

Anna Kienitz, 1988 geboren, verbrachte die ersten 18 Jahre ihres Lebens im mittelhessischen Klein-Altenstädten, bevor sich ihr Leben während eines Work and Travel Jahres in Neuseeland schlagartig veränderte. Dem Sog zu fernen Meeren folgend studierte sie Biologie im Bachelor und Küsten- und Meeresmanagement im Master auf Island. Als stellvertretende Leitung einer Meeresschutzstaion arbeitete sie in Südostasien und verbrachte ein Jahr als Umweltwissenschaftlerin beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg. Jetzt hat sie eine abwechslungsreiche Aufgabe und ihren Platz am Meer auf Amrum gefunden. Sie leitet das Naturzentrum in Norddorf und gehört als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Kegelrobbengeburt an der Amrumer Odde …

Winterzeit ist Kegelrobbenzeit. Denn ausgerechnet in der dunkelsten und kältesten Jahreszeit bringen Kegelrobben ihren Nachwuchs …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com