Zweiter Amrumer Klönschnack der  BILA


Dark Blome erzählt aus seinem Leben …

Über 40 Teilnehmer waren es, die beim 2. Amrumer Klönschnack der „Bürgerinitiative für ein lebenswertes Amrum“ (BILA) im St. Clemens Hüs in Nebel zusammen gekommen waren und einen fröhlichen Abend miteinander verbrachten.

Nach einer Begrüßung durch die Initiatorin der Bewegung, Anke Tadsen, hat Dark Blome in einem kurzweiligen Vortrag aus seinem Leben und über seine Tätigkeit als staatlich geprüfter Wattführer berichtet. Seine vielen Reiseerlebnisse, und hier insbesondere seine Aufenthalte in Australien und Neuseeland, haben ihn, nach der Rückkehr nach Amrum, dazu gebracht sein Wissen über die einmalige Natur Amrums und seiner Umgebung an Gäste und Bewohner der Insel weiter zu geben. Neben den bekannten Wattführungen, auch Abend- oder Nachtwanderungen, oder „in den Sonnenaufgang“, hat er sich auch mit dem Universum und den Sternenbildern befasst. Und so sind nun auch „Dark Sky“ oder „Dark Dunes“ (Sternenführungen) in seinem Programm. Wer Dark kennt oder schon einmal eine seiner Führungen mitgemacht hat, weiß ob seiner Freude und Eloquenz sein Wissen an andere Menschen weitergeben zu können.

Kleine Sternenführung …

Der weitere Verlauf des Abends hat dann seinem Namen „Klönschnack“ alle Ehre bewiesen, in vielen kleinen Gruppen wurde erzählt, sich ausgetauscht und eben „geschnackt“. Am Ende der Veranstaltung, und quasi als Höhepunkt, hat dann Dark Blome mit seinem Teleskop noch „live“ das Sternenbild über Amrum erklärt und den Interessierten den Planeten Jupiter mit seinen 95 Monden (von denen hier jedoch nur 4 zu sehen sind), näher gebracht.

Alle Teilnehmer der Veranstaltung waren sich am Ende darüber einig, einen vergnüglichen Abend verbracht zu haben und freuen sich schon auf den nächsten Klönschnack

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Urlaubskatalog Amrum 2025 – Ablauf der Rückgabefrist …

Für die kommende Ausgabe des Amrumer Urlaubskatalogs 2025 laufen die Arbeiten bei der AmrumTouristik gerade …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com