Startseite » Uncategorized » TSV Amrum: Fußballnachwuchs geht leer aus

TSV Amrum: Fußballnachwuchs geht leer aus

Beide Juniorenmannschaften des TSV Amrum waren am vergangenen Wochenende auf dem Festland unterwegs. Die C-Junioren gastierten bei Rot-Weiß Niebüll/Klixbüll. Vor dem Spiel hatten beide Teams in fünf Partien drei Punkte eingefahren. Die Insulaner wollten ihre Bilanz unbedingt aufbessern und auf die Siegerstraße zurückkehren. Schon früh im Spiel hatten die TSV-Kicker gute Tormöglichkeiten, die sie ungenutzt ließen. Das rächte sich und sie gerieten mit 0:1 in Rückstand. Das Gegentor warf die Amrumer aber keineswegs aus der Bahn. Sie spielten weiterhin nach vorne und kreierten zahlreiche klare Chancen. Bis zum Halbzeitpfiff schafften es die Inselkicker allerdings nicht, ins gegnerische Tor zu treffen. Der zweite Spielabschnitt war ausgeglichen. Victor Quedens erzielte den Ausgleich und machte dem TSV Hoffnung auf Zählbares. Kurz darauf bekamen die Gastgeber einen Strafstoß zugesprochen, der im Netz der Amrumer landete und für den 2:1-Endstand sorgte.

„Wir hatten heute Chancen für zwei Spiele“, kommentierte TSV-Trainer Marco Wiedemann die knappe Niederlage anschließend. Trotz fehlender Punkte war der Coach mit der spielerischen und kämpferischen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Im Kader der „C“ standen Moritz Ingwersen, Tim Ziegler, Markus Schmidt, Max Isemann, Victor Quedens (1), Michel Hoff, Ole Sturm, Tim Lange, Leif Peters und Immanuel Adolph.

Die Amrumer E-Junioren gastierten bei der SG LGV Obere Arlau. Sie reisten als ungeschlagener Tabellenführer an und wollten ihre Siegesserie ausbauen. Die Gastgeber standen von Beginn an defensiv und setzten auf Konter. Amrum fand dennoch eine Lücke in der Abwehr des Gegners und ging mit 1:0 in Führung. Diese Führung hielt nicht lange, da die Gastgeber den Ausgleich zum 1:1 erzielten. Das Gegentor spornte die TSV-Kicker an und sie konnten erneut in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es 2:1 für die Inselkicker, denen im ersten Durchgang häufig die passenden Ideen fehlten. Nach dem Seitenwechsel taten sie sich schwer damit, klare Torchancen zu kreieren. Die Heimmannschaft zeigte sich treffsicherer als der TSV und drehte die Partie, sodass die Insulaner am Ende mit 2:3 verloren. Durch die erste Saisonniederlage büßte Amrum den ersten Tabellenplatz ein, hat aber ein Spiel weniger als Tabellenführer Niebüll absolviert. 

 

Für die „E“ spielten Jonathan Hansen (TW), Daniel Kruggel, Tjorben Thomas, Rune Claußen, Nico Engels, Till Klein, Moritz Kruggel, Philipp Isemann, Matthis Bäder und Ruben Jung.

 

Die Tabelle der C-Junioren:

 

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.FSV Wyk-Föhr (9er)759:519
2.IF Tönning (9er)650:916
3.SG LGV Obere Arlau II (9er)57:199
4.Husumer SV II719:359
5.SG Eider 06 II (9er)712:257
6.RW Niebüll/Klixbüll (9er)68:156
7.1. FC Wittbek (9er)612:404
8.TSV Amrum (9er)69:283

 

 

Die Tabelle der E-Junioren:

 

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.TSV Rot-Weiß Niebüll631:1715
2.TSV Amrum527:1312
3.SG LGV Obere Arlau723:289
4.SG Langenhorn/Enge515:264
5.SG Mitte NF58:201

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com