Home » Sport » TSV Amrum: C-Junioren in der Halle am Ball

TSV Amrum: C-Junioren in der Halle am Ball


Fünf Mannschaften zu Gast auf Amrum

Fünf C-Jugend-Mannschaften konnten am vergangenen Wochenende ihre Fähigkeiten am Ball in der Sporthalle der Öömrang Skuul unter Beweis stellen. Der TSV Amrum war Gastgeber einer von drei Gruppenrunden der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft.

Amrums Kontrahenten waren die SV Frisia 03 Risum-Lindholm, der TSV Rot-Weiß-Niebüll, die SG Leck/Achtrup/Ladelund und der FSV Wyk-Föhr. Der Spielplan hatte gleich als Auftaktpartie das Insel-Duell vorgesehen. Die Gäste von der Nachbarinsel legten den eindeutig besseren Turnierstart hin und gewannen mit 3:0. Ihr zweites Spiel bestritten die Amrumer gegen die Akteure der SV Frisia 03 Risum-Lindholm. Vorne und hinten stand am Ende die Null, sodass beide Teams ihren ersten Punkt verbuchen konnten. Gegen den TSV Rot-Weiß Niebüll unterlagen die Inselkicker wenig später mit 0:1. In ihrer letzten Partie wollten die Amrumer unbedingt ihren ersten Turniertreffer erzielen. Das gelang ihnen beim 0:0 gegen die SG Leck/Achtrup/Ladelund nicht, sodass sie letztlich den fünften und hintersten Rang der Tabelle belegten. Die SG Leck/Achtrup/Ladelund (1.) und der FSV Wyk-Föhr (2.) qualifizierten sich für die Endrunde, in der sie auf vier weitere nordfriesische Mannschaften treffen werden.

Eine Woche zuvor waren die Amrumer C-Junioren zu Gast bei einem Hallenturnier in Viöl. Ihr erstes Spiel gegen die SG Dörpum/Drelsdorf endete 2:2. Victor Quedens und Michel Hoff trafen für den TSV. Die anschließende Partie gegen die SG Leck/Achtrup/Ladelund verloren die Insulaner mit 0:2, weil sie kurz vor dem Ende zwei Konter ihrer Kontrahenten nicht abfangen konnten. Gegen die SG Rot Blau Lagedeich gaben die TSV-Kicker zwar den Ton an, konnten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Ihre Gegner agierten cleverer vor dem Tor, sodass die Insulaner mit 0:1 unterlagen. Danach kam es zu zwei Duellen mit Mannschaften der SG LGV Obere Arlau. Gegen das Team Obere Arlau A holte Amrum einen Zähler (0:0). Ihr letztes Spiel verloren die Inselkicker dann knapp mit 0:1 gegen Obere Arlau B. „C“-Trainer Marco Wiedemann machte nach dem Turnier die Chancenverwertung als Knackpunkt aus: „Es ist ein Ergebnissport“, sagte der Coach anschließend, der mit der spielerischen und kämpferischen Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden war.

Für die „C“ spielten Moritz Ingwersen, Michel Hoff, Victor Quedens, Tim Ziegler, Max Isemann, Jacob Traulsen, Paul Jung, Tim Lange, Immanuel Adolph, Julian Banneck, Leif Peters, Ole Sturm, Helene und Friederike Saul.

Print Friendly, PDF & Email

About Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.

Check Also

AMRUM CHALLENGE 2019 – Am Pfingstwochenende wurde die Insel Amrum zum Hotspot für die Coastal Rowing-Ruderer …

Am Pfingstwochenende fand die 2. Amrum Challenge im Coastal Rowing statt. Ausrichter dieses Ruderevents auf …

WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com