Home » Politik » Vier neue E-Ladestationen auf Amrum …

Vier neue E-Ladestationen auf Amrum …


Untersuchungen der Regenwasser und Abwasserkänäle

In den vergangenen Wochen wurden in allen drei Amrumer Gemeinden die Regenwasserkanäle und auch die Abwasserkanäle von externen Firmen inspiziert. Für die Regenwasserkanäle sind die einzelnen Gemeinden verantwortlich, für die inselweiten Abwasserkanäle die Versorgungsbetriebe Amrum. In beiden Kanalsystemen wurden erhebliche Schäden festgestellt. Die Sanierung wird sowohl für die Gemeinden wie auch für den Zweckverband mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden sein. Zurzeit laufen die entsprechenden Ausschreibungen. „Wir werden uns mit den Gemeinden absprechen, um nicht unnötige doppelte Baggerarbeiten durchzuführen und eventuelle Synergien zu nutzen“, so Christoph Hagenbruch, der Leiter der Versorgungsbetriebe Amrum.

Heiko Müller, der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Versorgungsbetriebe Amrum teilte auf der letzten Sitzung des Verwaltungsrates mit, dass neben der Erhöhung der Kaigebühren auch die Wasser- und Abwassergebühren leicht erhöht werden. Grund hierfür sind unter anderem auch die immer widerkehrenden Baggerarbeiten bei den Fähranlegern und die oben beschriebenen Instandsetzungsarbeiten für die Abwasserkanäle. Die Wasser- und Abwassergebühren sind zuletzt 2016 erhöht worden. Die Wasserkosten steigen um 5 Cent je m3(von 95 Cent auf 1 € / m3) und die Abwassergebühren von 2,80 € auf 2,90 € je m3.

Inwieweit sich die moderate Erhöhung der Kaigebühren zum 1.1.2020 in den Fahrpreisen der Reedereien wiederfindet, ist noch offen. Die Kaigebühr für Personen erhöht sich von 0,25 Cent auf 0,30 Cent je Ein/Ausstieg, auch für PKWs ist eine leichte Erhöhung geplant.

Wie Christoph Hagenbruch weiter berichtete, werden In den nächsten Wochen an vier Stellen auf Amrum Ladestationen für E-Fahrzeuge installiert, ( Fähranleger Wittdün, Parkplatz Nebel vor der Praxis an der Mühle, Parkplatz vor der Kirche in Nebel , Parkplatz Norddorf ) Die Installationsarbeiten der vier E-Ladestationen mit je 2 Ladepunkten (2*11 kW; 6*22 kW) sollen im Juli abgeschlossen werden. In Kooperation mit der Strom von Föhr Vertriebs GmbHsoll den Nutzern der Strom für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Dieses Projekt wird mit 24.500 € von der Aktivregion Uthlande gefördert.

Wie der Vorsitzende Heiko Müller weiter berichtete, konnte bei Gesprächen mit der WDR (Wyker Dampfschiffsreederei ) Übereinkunft erzielt werden, dass die Toilettenanlagen und auch der Warteraum im Abfertigungsgebäude in Wittdün renoviert werden. Dem vorgetragenen Wunsch, dass der Ortsteil Steenodde in den Buslinienverkehr eingebunden wird, wurde seitens der WDR nicht zugestimmt. Hauptgegenargument ist, dass dadurch die Taktung der 30 minütigen Fahrt von Wittdün nach Nordorf  und umgekehrt nicht mehr eingehalten werden kann und der Fahrplan sehr viel komplizierter werden würde.

Die Wasserqualität auf Amrum ist so gut, dass in Zusammenarbeit mit einem Amrumer Unternehmen geprüft wird, ob es möglich ist, dass Amrumer Wasser in Flaschen abzufüllen und entsprechend zu vermarkten. Die Anforderungen hierfür sind nicht ganz unerheblich und werden zurzeit geprüft.

 

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Umfangreicher Breitbandausbau in Gemeinde Nebel geplant …

Bürgermeister Cornelius Bendixen berichtete  in der letzten Gemeinderatsitzung, dass der Breitbandausbau in der Gemeinde Nebel …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com