Home » Kultur » Malen, Zeichnen, Skulpturen und Fotografien …

Malen, Zeichnen, Skulpturen und Fotografien …


Rotary Präsident Amrum Christian Laß begrüßt die Künstler und Gäste des 11. Rotary-Kunstevent

Ein fester Termin im Jahreskalender ist das Künstlerevent des Rotary Club Amrum. Zum elften Mal öffneten die Türen des Gemeindehauses Norddorf, und die Besucher fanden sich in einer Galerie wieder, die für zwei Tage gezaubert wurde.

Viel Arbeit, Engagement und „Manpower” war wieder einmal gefragt, denn das Team um Freddie Flor, das sich um den Aufbau und das Konzept kümmern, sind inzwischen schon eingespielt und routiniert. „Da hat uns der Zwischenfall von verlorengegangenen Winkelstücken zum Zusammenbau der Wände nur kurzzeitig aus der Ruhe gebracht”, erzählt Präsident Christian Laß. Er begrüßte die Gäste der Vernissage am Mittwochabend und freute sich, dass dieses Fest wieder mit umfangreich malerischen Kunstwerken von insgesamt 21 Künstlern bestückt ist.

Untermalt wurde die Galerie-Atmosphäre von Klaviermusik, für die sich Rüdiger Sokollek, Manuel Papst und Thorsten Wszolek an beiden Tagen abwechselten. Während draußen für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt wurde, kamen auch die Kinder nicht zu kurz und konnten im „Kinderzelt” eigens ihren künstlerischen Fähigkeiten beim Malen und Basteln freien Lauf lassen. Überall an den kleinen „Kunstecken” kamen schöne Gespräche zustande, und man freute sich wieder, dabei zu sein.

In seiner Eröffnungsrede wies Christian Laß darauf hin, dass alle Einnahmen dem guten Zweck dienen und schon in den letzten Jahren die Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit auf der Insel unterstützt werden konnte. Ein Dank galt hierbei vor allem seinen rotarischen Freunden Freddie Flor, „unseren Motor”, Andreas Herber, „der Hausherr des Gemeindehauses”, und den drei Pianisten für das wundervolle Ambiente. Bis spät in den Abend wurde auf die Bilder, Fotos und über die Skulpturen geschaut, das ein oder andere auch verkauft und mit einem Punkt versehen, und einige vertieften sich noch in interessante Kunstgespräche bei einem gemütlichen Glas Wein.

Die Amrumer Trachtengruppe tanzt erstmalig auf dem Kunstfest und bekommt das Kunstwerk von Felix Karweick (liegend) geschenkt

Am Donnerstag begann das Künstlerevent schon am Nachmittag, und die Besucher erlebten gleich eine Besonderheit: den Auftritt der Amrumer Trachtengruppe. Es war das erste Mal, dass die Damen in der traditionellen Friesenkleidung bei dem Kunsttreff auftraten, und das hatte einen ganz besonderen Hintergrund. Christian Laß überreichte ihnen feierlich ein Kunstwerk des Malers Felix Karweick, das der Rotary Club für die Amrumer Trachtengruppe gekauft hatte. Mit strahlenden Augen nahmen sie das Kunstwerk entgegen und kamen ins Raten, welche der Damen wohl auf dem Bild zu sehen ist. Der Künstler selbst erzählte etwas über die Entstehung des Bildes und freute sich persönlich mit den Friesendamen, anstoßen zu können.

Trotz des herrlichen Sommerwetters kamen viele Besucher. Stammgäste wurden von den Künstlern begrüßt, doch auch ganz neue Gesichter waren zu sehen, denn erstmals fand das Rotary-Kunstevent Mitte Juli statt, nicht wie sonst im August. „Wann es im nächsten Jahr stattfindet, sehen wir dann. Wir freuen uns, dass es wieder so einen Anklang gefunden hat und im Kalender von vielen Kunstinteressierten ein fester Punkt geworden ist”, erzählt Annette Isemann, die jährlich im Organisationsteam dabei ist. Auch am zweiten Abend wollten viele noch nicht nach Hause gehen, als es um 23 Uhr dem Ende entgegen ging. Einige Künstler packten langsam zusammen, denn am nächsten Morgen schon verwandelte sich die Kunstgalerie wieder in das Gemeindehaus, wie es alle kennen: ein großer Raum mit viel Platz für Musik, Theater und Lesungen oder Comedy. Doch im nächsten Jahr heißt es wieder für zwei Tage Rotary-Kunst auf Amrum, und viele machen sich dazu einen roten Punkt in den Kalender.

Mit dabei waren: Katrin Biederstedt, Sven Sturm, Birgitt Sokollek, Nick Jungklaus, Kai Quedens, Hilla Randow, Kinka Tadsen, Anne-Sophie Jahn, Ria Bredemeyer, Felix Karweick, Tobias Hartmann, Gaby Bergmann, Rüdiger Seiffert, Annette Kühl, Ingo Kühl, Wehkamp, Karin Theisinger, Otfried Schwarz, Rüdiger Skadow, Wilma Pawliza, Raimund Behrend

Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Volles Haus – Die Heimatabendsaison 2019 geht mit dem „Unterhaltungsabend-Spezial“ stimmungsvoll zu Ende!

Am vergangenen Mittwochabend ist im Norddorfer Gemeindehaus die Heimatabendsaison 2019 offiziell zu Ende gegangen. Der …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com