Home » Insulaner » Gute Zusammenarbeit mit fotografischen Kunstwerken …

Gute Zusammenarbeit mit fotografischen Kunstwerken …


Sven Sturm und Leif Quedens

In der Galerie des Foto- und Buchhandel Quedens in Wittdün sind jetzt die fotografischen Werke von Sven Sturm zu sehen. Auf großformatigen Leinwänden hängen 12 seiner einzigartigen Naturaufnahmen. Einigen mögen diese Bilder bekannt vorkommen, denn ja, sie sind zum Teil in seinen beiden Büchern „Ab nach draussen” und „Von Menschen und Meer” zu sehen. In seinen Fotografien ist Sven Sturm seinem Namen treu, denn bei extremen Wettersituationen ist er in der Natur unterwegs. So sind die Aufnahmen von einem „Eiderenten-Kindergarten”, den tosenden Wellen und dem Fähranleger bei stürmischen Winden entstanden. „Die Eiderentenküken waren gerade erst geschlüpft, und sie wurden von Möwen attackiert, sodass sie ganz dicht an ihre Mütter gerückt sind, und ich hatte das Glück, diese besondere Situation mitzuerleben und fotografisch einzufangen”, erzählt Sven und erklärt auch die Entstehung der Nachtaufnahme des Amrumer Leuchtturms, an der jeder Betrachter gebannt stehen bleibt: „Die Faszination dieses Bildes ist, dass die Milchstrasse und sogar die Andromeda-Galaxie zu sehen sind. Mit einem extrem lichtstarken Objektiv, einer Belichtungszeit von 20 Sek. und einem neu angestrichenen Leuchtturm, dessen Farbe schon fast von alleine leuchtet, ist dies möglich geworden.” Seine Leidenschaft zur Fotografie gibt er gerne weiter. So leitet er seit vielen Jahren den Wahlpflichtkurs Fotografie an der Öömrang Skuul, an der er sonst im  Mathe- und Physikunterricht zu finden ist. Mit seinen Schülerinnen und Schülern ist er auf Exkursionen auf der ganzen Insel unterwegs, auch manchmal abends, wenn die Sterne am Himmel erscheinen und er erklärt, wie man dies jetzt fotografisch festhalten kann. Die traditionellen Schul-Weihnachtskarten entstehen auch in seinem WPK Fotografie, und jedes Jahr werden der Weihnachtsmann und seine Engel in und bei anderen Inselsituationen fotografiert.

Wie er selbst zur Fotografie kam? „Durch meinen Onkel, er hat mich mit nach draussen genommen. Aufgewachsen bin ich in Berlin, doch auch dort hat mich die Natur angezogen, und Tierbeobachtungen bereicherten mein Leben in der Stadt, sodass ich anfing, diese dann mit der Kamera festzuhalten.” Er arbeitete zunächst als Ingenieur im Produkt- und Projektmanagement in der optischen Industrie. Sein Werdegang führte ihn schließlich über Umwege auf die Insel Amrum, wo er bei Foto Quedens eine Arbeit fand. Die Insel zog ihn in seinen Bann und ließ ihn nicht mehr los, sodass sich Sven Sturm nach einem erneuten Abstecher in die Industrie entschied, sein Leben zu ändern und ganz nach Amrum zu kommen. Begleitet von seiner Frau und seinem Sohn, wurde aus der Idee eine Tatsache, und sie wurden Insulaner.

Auch während seines Studiums zum Lehrer arbeitete Sven immer wieder bei Quedens, und so wuchs die bis heute anhaltende Zusammenarbeit. Seine beiden Bücher sind im Quedens Verlag erschienen, und Leif Quedens freut sich sehr über die Zusammenarbeit, denn Sven Sturm hat auch einige Bilder im Quedens-Kalender, er druckt die Schul-Weihnachtskarten und einige seiner Fotografien hier, außerdem sind demnächst auch Fotopostkarten von Sven bei uns erhältlich. ”Es ist toll, dass man hier direkt und sofort seine Bilder ausdrucken lassen kann, in jeder beliebigen Größe, das ist schon echt besonders und hilft mir auch sehr bei der Arbeit. So kann ich Fotos gleich im Druck sehen, auch wenn der Sturm noch tobt”, lächelt Sven Sturm. Denn auch bei dem Sturm Christian im Jahr 2014 war er als Fotograf unterwegs, mit 180 km/h fegten die Windböen über die Insel, und Sven Sturm erwischte die kurze Sequenz, als Sonnenstrahlen sich durch die Wolkenschicht arbeiteten und ihm den Zauber des Lichts und Schatten auf die tosende See zauberten. „Großartig … und auch ein bisschen magisch”, strahlen die Augen des Fotografen aus Leidenschaft, der am liebsten dort ist, wo seine Motive sind: „Ab nach daraußen!”

Bei Interesse können seine Fotografien und Bücher im Foto- und Buchhandel Quedens in Wittdün besichtigt und gekauft werden. Darüber hinaus gibt es seine Homepage unter  sturmaufamrum.de

 

Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Volles Haus – Die Heimatabendsaison 2019 geht mit dem „Unterhaltungsabend-Spezial“ stimmungsvoll zu Ende!

Am vergangenen Mittwochabend ist im Norddorfer Gemeindehaus die Heimatabendsaison 2019 offiziell zu Ende gegangen. Der …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com