Home » Sport » D-Junioren: Zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive …

D-Junioren: Zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive …


Der tiefe Rasen machte schöne Kombinationen fast unmöglich …

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge durften die D-Junioren des TSV Amrum am letzten Sonntag mal wieder im heimischen Mühlenstadion auflaufen. Die jungen Insulaner wollten ihre Siegesserie gegen die SG LGV Obere Arlau ausbauen. Da es am Vortag viel geregnet hatte, war der Platz tief und lud nicht wirklich zu sehenswerten Kombinationen ein.

Dennoch versuchten die TSV-Kicker das Spiel zu dominieren. Die Gäste standen aber sehr kompakt und verdichteten das Zentrum. So konnten sie nach Ballgewinnen schnell in die Offensive umschalten und gefährliche Konter setzen. Die Insulaner mussten häufig auf die Flügel ausweichen, um Torchancen zu kreieren. Zweimal gelang es ihnen: Einmal verhinderte die Latte einen Treffer, danach mangelte es an der nötigen Konzentration im Abschluss. Zur Halbzeit lagen die TSV-Akteure mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel kämpften sie tapfer weiter, konnten aber keine Torgefahr mehr ausstrahlen. Die Gäste änderten ihre Linie nicht, sodass es am Ende beim 0:2 aus Amrumer Sicht blieb. Aktuell rangieren die Inselkicker weiterhin auf dem zweiten Platz. Da die Mannschaften hinter dem TSV bis dato weniger Spiele absolviert haben, ist das Tabellenbild noch etwas verzerrt. Ihre nächste Partie bestreiten die Nachwuchsfußballer am kommenden Wochenende beim TSV Hattstedt.

Für die „D“ spielten Moje Genzel (TW), Ben Randow, Nico Engels, Daniel Kruggel, Rune Claußen, Matthis Bäder, Moritz Kruggel, Sontje Thomas, Jonathan Hansen, Ruben Jung, Till Klein, Jakub Manka und Tjorben Thomas.

 

Die aktuelle Tabelle der D-Junioren (Kreisliga):

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.SG Eider 06735:121
2.TSV Amrum714:1912
3.Team Sylt414:79
4.SG Rot Blau Lagedeich513:197
5.SG LGV Obere Arlau56:56
6.TSV Hattstedt512:156
7.SG Leck/Achtrup/Ladelund616:194
8.SG Dörpum/Drelsdorf510:144
9.TSV Rot-Weiß Niebüll II98:293

 

Print Friendly, PDF & Email

About Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.

Check Also

JtfO: Amrumer erreichen 2. Platz bei Bezirksmeisterschaft …

Am Dienstag, den 26.11. machten sich 10 Amrumer Kinder der 9. und 10. Klasse, dem …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com