Teure Sanierung der Oberflächenabwässer in Norddorf


Gemeinde Norddorf

„Die Sanierung der Oberflächenentwässerung stellt für die Gemeinde Norddorf eine große finanzielle Belastung dar“ so Bürgermeister Christoph Decker. Eine durchgeführte Untersuchung des gesamten Abwassernetztes hatte ergeben, dass große Teile der Oberflächenentwässerung erheblich beschädigt oder teilweise sogar nicht mehr existent sind. Kostenschätzungen für die gesamte Sanierung bewegen sich im Rahmen von 1,5 Mio. Euro.  Sanierungsarbeiten für etwa 600.000 € müssen sofort durchgeführt werden, da Gefahr im Verzug ist (Unterspülungen von Straßen). Unter anderem wurden auch private Zuflüsse in das Gemeindenetzt festgestellt, daher können auch Kosten für Privatnutzer entstehen. Um zu vermeiden, dass Straßenbereiche mehrfach aufgebaggert werden, ist geplant, die notwendigen Arbeiten in enger Abstimmung mit den Versorgungsbetrieben und der Telekom durchzuführen.

Auf dem Norddorfer Großparkplatz sind fast immer Parkplätze frei

Der ruhende Verkehr ist nach wie vor ein großes Problem in der Gemeinde Norddorf. Anstatt den dafür vorgesehenen zentralen Großparkplatz zu nutzen, wird immer wieder der Seitenstreifen oder direkt die Straße zum Parken benutzt. Dieses führt zu Behinderungen des fließenden Verkehrs. Das Amt Föhr Amrum hat für den gesamten Amtsbereich 3 Mitarbeiter vorgesehen, die den ruhenden Verkehr kontrollieren sollen. Anscheinend sind sie nicht oft genug auf Amrum, die Kontrolle ist nicht ausreichend. Bürgermeister Decker wird dieses nochmals mit den zuständigen Mitarbeitern im Amt besprechen.

Nicht gereinigte Bankette im Halemwai in Norddorf

In der Gemeinde Norddorf gibt es eine Straßenreinigungssatzung, die vorschreibt, dass der jeweilige Grundstückseigentümer für die Reinigung des Bürgersteigs und der Bankette vor seinem Grundstück verantwortlich ist. Leider halten sich nicht alle Grundstückseigentümer daran. Bürgermeister Decker erinnerte nochmals an die Reinigungspflicht: „Sollte jemand dieser Pflicht nicht nachkommen, wird er von der Gemeinde angeschrieben. Nach 3-maliger Anmahnung wird die Reinigung kostenpflichtig durchgeführt und dem Grundstückseigentümer in Rechnung gestellt.“

Aufgrund des Corona bedingten Einnahmeausfalles bei der Kurabgabe in den Monaten April und Mai sowie höheren, ungeplanten Instandsetzungsaufwendungen, beschließt die Gemeindevertretung Norddorf einen 1. Nachtrag für den Wirtschaftsplan der Amrum Touristik Norddorf für das Jahr 2020. Dadurch erhöht sich der Jahresverlust von ursprünglich geplanten 94.000 € auf 242.000 €.

Das Gelände des Alten Schwimmbades in Norddorf

Die geplante Umgestaltung/Neuausrichtung Areal „Altes Schwimmbad“ geht nun in die nächste Phase. Die einzelnen Maßnahmen werden soweit detailliert, dass eine gezielte Ausschreibung vorgenommen werden kann. Nach Schließung des Strandfreibades (2006) und Rückbau des Außenbeckens in Norddorf  (2013) entstand eine bis heute ungenutzte Freifläche von ca. 3.000 Quadratmetern in südwestlicher Lage am bestehenden Gebäudekomplex. Im Zusammenwirken mit dem Pottwal-Skelett in der Ausstellungshalle soll das Außengelände entsprechend einbezogen und landschaftlich sowie thematisch passend gestaltet werden. Hierfür müssen auch die Fassade und der Eingangsbereich teilweise angepasst werden.

Die Gemeinde Norddorf wird sich mit 3,05% (763€) an der Inselwerk Föhr Amrum GmbHbeteiligen. Ziel des neuen amtsübergreifenden Unternehmens ist die Schaffung und Förderung einer klimafreundlichen Energieversorgung auf den Inseln Föhr und Amrum. Gegenstand der Gesellschaft ist der Betrieb von Strom- und Gasnetzten, Erzeugung und Vertrieb von Fern-bzw. Nahwärme sowie die Erzeugung und Vertrieb von Strom. Bürgermeister Decker wird die Gemeinde Norddorf in der  Gesellschafterversammlung vertreten.

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

Neue Berechnung der Straßenbaubeiträge in Wittdün …

Die Gesetzesänderung der Gemeindeordnung Schleswig-Holstein vom 26.01.2018 über die Erhebung von Straßenbaubeiträgen, stellt es in …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com