Der erste Schultag …


Gottesdienst auf der Wiese …

Begleitet von Sturm und Regen ging es für die Mädchen und Jungen zum Neuen Friedhof am Ortsausgang in Nebel. Pastorin Martje Brandt begrüßte die 17 Kinder mit ihren leuchtend bunten Schulranzen und geschmückten Schultüten. Es hat Tradition, daß die Erstklässler ihren Tag mit einem feierlichen kleinen Gottesdienst beginnen.

Unter freiem Himmel war es zu Anfang eine kleine Herausforderung, denn die aus Papier und Pappe bestehenden Schultüten mußten gegen den Regen geschützt transportiert werden, doch mit dem ersten Lied des Kirchenchor verzogen sich die dicken Regenwolken und gab den Weg der Sonne frei. Ein besonderer Moment für die Familien war der Segen von Pastorin Brandt. Innig standen und saßen die Familien in ihrem eigenen Kreise und legten die Hände zum Schutz und Behütung auf ihre Kleinen, die an dem heutigen Tag mit einem mal so groß wirkten. „Waren sie nicht gerade erst in den Kindergarten gekommen?”, fragten sich die Eltern.
Spalier des Kindergartens …

Dann ging es auch schon los. Mit übersprühenden Energie rannten sie los, durch das Spalier der Vorschulkinder des Inselkindergartens, bunt geschmückt und voller Erwartung, denn nächstes Jahr würden sie hier hindurch laufen. Der Doppeldecker Paula fuhr dann die Mädchen und Jungen zur Öömrang Skuul, wo sie herzlich von ihren Mitschülern im Spalier begrüßt wurden. Schulleiter Jörn Tadsen begrüßte alle und kontrollierte die Anwesenheitsliste. Stolz schossen die Arme in die Höhe, als sie ihren Namen hörten.

„Der Ritter, der nicht kämpfen wollte” …

Bevor Klassenlehrerin Mirjam Traulsen ihre Schulstunde begann wartete ein Theaterstück der vierten Klasse auf die Erstklässler „Der Ritter, der nicht kämpfen wollte”. Ein Ritter, der ausziehen sollte einen Drachen zu töten, jedoch lieber Bücher las statt zu kämpfen. Letztlich überzeugte er auch den Drachen, wie toll es ist, einmal richtig aufzuräumen und ein Buch zu lesen. Begleitet von ihren Schulpaten aus der 4.Klasse gingen dann die Erstklässler zu ihrer Schulstunde. Wie auch ihre Kinder im Klassenraum saßen die Familien in der Aula und bekamen von Schulleiter Jörn Tadsen und Britta Lindner Informationen rund um die “Schule digital”. „Wir wollen vorbereitet sein und möchten Sie alle rechtzeigt informieren, wie die Welt des Homeschooling geht”, so Britta Lindner.

Schulleiter Jörn Tadsen erklärte den Eltern auf was sie zu achten haben und wo wir Rücksicht auf die derzeitige Situation haben müssten, mit Mund-Nasenschutz im Klassenraum und Selbsttest für die nächsten drei Wochen: „Ich werde immer umgehend über neue Bestimmungen informieren”.
Als um 12 Uhr die Schulglocke läutete, freuten sich alle über die erste Schulstunde zu berichten, ihren Platz im Klassenraum zu zeigen, endlich die Schultüten zu öffnen und einen tollen Nachmittag mit ihren Familien und Freunden zu verbringen. Ab jetzt seid ihr Schulkinder, viel Spaß und Erfolg !
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Bundesjugendspiele 2021 auf Amrum …

Nach zwei Jahren war es endlich wieder soweit! Die Bundesjugendspiele fanden am vergangenen Mittwoch, den …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com