BlütenBuntInsektenreich startet auf Amrum …


Das Wetter beruhigt sich und die insgesamt ca. 400 Stauden werden in die Flächen gepflanzt

Bei bestem Pflanzwetter mit Regen am Morgen und Sonnenschein am Nachmittag startete die Anlage von blütenreichen Wiesen auf Amrum – am Filetstück und Badeland in Wittdün, an der Nebler Mühle und in Norddorf schräg gegenüber der Bushaltestelle.

Bereits im Juli 2022 wurden die Flächen in drei Amrumer Gemeinden Wittdün, Nebel und Norddorf ausgesucht.

Mitte September bereiteten der Bauhof Wittdün, zusammen mit der Leitung des Badelandes und der Naturschutzkoordination der AmrumTouristik AöR die Flächen in Wittdün auf die Einsaat vor. Anschließend wurden insgesamt knapp 500qm mit standortgerechtem und für Amrum spezifischem Saatgut eingesät.

In der grasreichen kunterbunten Saatmischung kommt das lila blühende und insbesondere in den Amrumer Dünen vorkommende Bergsandglöckchen, die auf Amrumer Wiesen vorkommende rundblättrige Glockenblume sowie der Horn- und Hasenklee vor. Das Farbspektrum der Wiesen wird durch den rotblühenden Saatmohn und die großblütige weiße Wiesen-Margerite erweitert werden.

Mit tatkräftiger Unterstützung durch Bürgermeister, AmrumToursitik AöR und Rotarier gelingt die Umsetzung und Start des Projektes auf Amrum

Weil insbesondere die mehrjährigen Arten erst im Folgejahr zu Blüte kommen, wurden auf den Flächen als Hingucker fürs erste Jahr insgesamt ca. 400 Stauden gesetzt. Die Stauden wurden von der AmrumTourstik AöR aus der Spendenaktion im Rahmen der Einwohnerbefragung (Umfrage zum Tourismus auf Amrum) finanziert.

Pinke Heidenelke, violett blühender Teufelsabbiss, sowie gelb blühende schwarze Königskerze und scharfer Mauerpfeffer sowie weißes Traubenkropf-Leimkraut werden für bunte Wiesen im Siedlungsraum sorgen.

Viele der Arten kommen bereits auf Amrum vor, das ist auch das Ziel des Projektes. Die heimische inseltypische Flora in artenärmeren Siedlungsflächen zurückzubringen und so die Vielfalt der freien Landschaft auch in die Ortslagen zu bringen.

  Naturschutzkoordination der AmrumTourstik AöR – Hanna Zimmermann für Amrum-News

Print Friendly, PDF & Email

Über Amrum Info

schon gelesen?

9 Millionen Tonnen Plastik landen pro Jahr im Meer – kann eine App helfen …?

Durchschnittlich landen jedes Jahr weltweit 9 Millionen Tonnen Plastik ins Meer. Das ist eine LKW-Ladung …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com