Nordseeinsel Amrum – Ideales Ziel für Klassenfahrten


Michael Baum

Ein Reiseführer der besonderen Art – geschrieben von Abiturienten der Peter-Ustinov-Schule Eckernförde

Mitte August startet Michael Baum, der Herausgeber des o.g. Buches und mittlerweile pensionierter Lehrer der o.g. Schule , einen Kurzbesuch zu seiner Lieblingsinsel Amrum.

Amrum News nutzt die Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem engagierten Pädagogen, um Einblicke in die Entstehung des Buches zu erhalten.

M. Baum gehört schon seit über 30 Jahren zum „Fanclub Amrum“. Ob als Familienvater oder als Begleiter von Klassenfahrten hat er die Insel intensiv erkundet und für sich entdeckt. Mit dem Abi-Jahrgang 2021 sollte allerdings die Abschlussfahrt nach Venedig gehen. Aber dann kam Corona! Die Fahrt nach Venedig wurde gestrichen und auch weitere Ziele im Ausland konnten nicht mehr angesteuert werden. Schüler und Schülerinnen schauten sich mit ihrem Klassenlehrer M.Baum in der näheren Umgebung um: Amrum hatte derzeit keine besonderen Einschränkungen. Das ADS-Schullandheim Ban Horn war von früheren Klassenfahren bekannt, in guter Erinnerung – und hatte Platz.  M. Baum betont, dass eine Klassenfahrt keine Urlaubsreise ist, sondern eine „Studienfahrt“.

Dass Studien betrieben wurden, wollte man wie folgt belegen: Man einigte sich darauf ein Buch zu verfassen, das als Reiseführer für Klassenfahrten dient. Bei diesem Buch gibt es einen Herausgeber und 22 Autoren: Jeder Schüler hat sich auf ein Thema aus den Bereichen Geographie, Biologie oder Geschichte und Kulturwissenschaften auf der Insel Amrum spezialisiert und einen Artikel dazu verfasst.  Es wurden Recherchen betrieben, vor Ort ausgewertet und Fotos dazu gemacht. Auch Melf Quedens gehörte zu diesen Schülern. Er hat Amrumer Wurzeln und verfasste den Artikel: “Die Geschichte der Amrumer Familie Quedens“. So entstand ein Buch mit 160 Seiten.  Bis das Buch druckfertig vorgelegt werden konnte, hat es zwei Jahre gedauert. Aber nun ist es auf dem Markt! Die Zielgruppe sind insbesondere Schulen. Es ist aber auch für jeden anderen Amrum-Besucher lesenswert. Wer Interesse hat, kann sich an folgende E-Mail-Adresse wenden: familie.baum.kiel@t-online.de

Print Friendly, PDF & Email

Über Brunhilde Wnuck-Jessen

Brunhilde Wnuck-Jessen wurde 1956 in Dorsten geboren und machte dort 1975 ihr Abitur. Anschließend ging es zum Studium nach Köln, wo sie eine Amrumer-Clique kennenlernte. Der Liebe wegen zog sie 1984 nach Süddorf auf Amrum, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann Sönke wohnt. Nach 38 Jahren Schreibtischarbeit freut sich die Jungrentnerin nun auf viel gemeinsame Zeit mit ihren beiden Enkeltöchtern.

schon gelesen?

Leseprobe: Roman “Amrum” von Hark Bohm – Wochenende auf Amrum zu gewinnen …

Das Buch „Amrum“ von Hark Bohm genießt auch einhergehend mit der Verfilmung in diesen Wochen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com