Gerd Arnold

Gerd Arnold, 1957 in Nebel auf Amrum geboren. Ein „echter“ Amrumer mit der friesischen Sprache (öömrang) aufgewachsen. Bis 1972 die Schule in Nebel besucht, danach Elektroinstallateur in Wittdün gelernt. 1976/77 in Wuppertal den Realschulabschluss nachgeholt. Ab Oktober 1977 als Berufssoldat bei der Bundesluftwaffe und seit November 2010 Pensionär. Nach vielen Jahren der verzweifelten Suche nach passenden „bezahlbaren“ Wohnraum auf Amrum endlich fündig geworden, seit Februar 2022 wieder ständig auf Amrum. 2019 ins Team der Amrum News integriert, aber das soll neben dem Angeln nicht die einzige Aktivität auf der Insel bleiben.

Skandinavische Weihnachten …

Mit diesem Kinderbuch aus dem Oetinger Verlag wird die Adventszeit noch schöner. Die schönsten Geschichten von Astrid Lindgren, Hans Christian Andersen, Selma Lagerlöf, Timo Parleva, Mauri Kunnas und anderen. Mit Bildern von Elsa Beskow, Katrin Engelking, Tove Jannson, Sven Nordqvist, Imke Sönnichsen, Carola Sturm und vielen mehr. „Die Tage vor Weihnachten sind die Tage, an denen Wunder geschehen.“ Heller Kerzenschein, …

zum Artikel

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für einige Wohnungssuchende auf Amrum …

Alle sechs Wohnungen der Amrum-Stiftung in den zwei Friesenhäusern am Waasterstigh in Nebel sind vergeben. Die schmucken reetgedeckten Häuser sollten ursprünglich schon zu Ostern 2021 bezugsfertig sein, doch der Bau hat sehr viel mehr Zeit in Anspruch genommen, als ursprünglich geplant. Ein kurzer Wintereinbruch zu Jahresbeginn und personelle Engpässe bei verschiedenen Gewerken brachten den Zeitplan – nicht nur von diesem …

zum Artikel

Die Adventszeit schickt ihre Vorboten … ein Lichtblick in dunklen Zeiten!

Advent, Advent … … ein Lichtlein brennt. Seit Anfang der Woche sieht man auf ganz Amrum in den verschiedensten Varianten die Lichter strahlen. Vielerorts ist der traditionelle Weihnachtsbaum mit Lichtern geschmückt, anderswo gibt es Lichterketten in Bäumen oder in Masten. Vor der Nebeler Mühle strahlt ein Weihnachtsbaum und in Süddorf steht am Glockenturm ein Tannenbaum mit Lichtern. Zum wiederholten Male …

zum Artikel
Itzehoer Versicherungen

Grauer November zeigte sich freundlich …

Am vorletzten Novemberwochenende konnte man auf Amrum noch reichlich Sonne tanken. Viele Urlauber genossen einen Spaziergang, bei sehr angenehmen zweistelligen Plus-Temperaturen, entlang des unendlich scheinenden Kniepsandes oder wählten den Wanderweg am Wattenmeer. Die Meteorologen sagen für diese Woche eine Veränderung der Großwetterlage voraus. Von Skandinavien erreichen kühlere Luftmassen Deutschland, auch stürmische Böen sind möglich. Zweistellige Temperaturen wird es dann wohl …

zum Artikel

Nach Dagebüll war Wittdün dran …

Mehrere Wochen war der Schlepper „Hans“ mit dem Ponton „Barracuda“ vor Dagebüll im Einsatz. Das Fahrwasser wurde durch ein Injektionsverfahren um mehrere Zentimeter vertieft. Der Schlepper wurde 1998 bei Damen Shipyards in Hardinxveld/Niederlande gebaut. Gut eine Woche lang hat die schwimmende Einheit im Fahrwasser zwischen Seezeichenhafen und Fähranleger die Wassertiefe vergrößert. Dies Maßnahme muss in regelmäßigen Abständen, im Frühjahr und …

zum Artikel

Mahnmal auf 54° 32′ 30” Nord, 8° 17′ 12” Ost … „PALLAS“ – Strandung vor 23 Jahren

Das 147 Meter lange Frachtschiff „Pallas“ wurde 1971 im finnischen Rauma gebaut. Am 22. Oktober 1998 verlässt der, der italienischen Firma Bogazzi Marine Services gehörende und unter der Flagge der Bahamas fahrende Frachter mit 2.500 Tonnen schwedischem Schnittholz, auch auf den Luken an Deck den schwedischen Hafen Hudiskvall (nördlich von Stockholm) in Richtung Richtung Casablanca (Marokko). Am gleichen Tag wurde ein Zwischenstopp zum Bunkern in …

zum Artikel

„Ich war der Kapitän und fühlte mich wie ein Leichtmatrose“ …

Vor fast 55 Jahren Jahren bewarb sich Conrad Zorn bei der W.D.R. Ein Leben für die Wyker Dampfschiffs-Reederei. Menschen und Ereignisse zwischen Politik und Niedrigwasser, so der Buchtitel von Conrad Zorn. Das Buch ist 2019 im Verlag Jens Quedens erschienen. Herausgeber ist die Ferring-Stiftung. In diesem Buch hat der ehemalige Geschäftsführer der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) auf 650 Seiten sein bisheriges …

zum Artikel

Deutschlands größter Schwimmkran hat Krabbenkutter geborgen …

Zwischen Hooge und Langeneß war am späten Abend des 17. September im Maschinenraum eines hölzernen Krabbenkutters ein Feuer ausgebrochen. Die zwei Besatzungsmitglieder verletzten sich beim Löschversuch, konnten sich aber rechtzeitig in eine Rettungsinsel begeben. Ein zufällig sich in der Nähe befindlicher Rettungshubschrauber wurde durch eine rote Signalrakete Aufmerksam und entdeckte die Schiffbrüchigen. Der Hubschrauber der Nothern Helicopter AG winschte die …

zum Artikel

Der neue Fahrplan ist da – Buchungsserver überlastet …

Zu Wochenbeginn wurde der neue Fahrplan der Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) veröffentlicht. Unter www.faehre.de konnten nun auch Fahrten nach dem 11.12.2021 gebucht werden. Der Server war am Montagvormittag stark frequentiert und überlastet. Alle wollten ihre Überfahrten zu Weihnachten bzw. Neujahr und den Urlaub 2022 buchen. Das führte zu einer Überlastung des Buchungsserver, aber lediglich zu geringfügigen Wartezeiten. Es wurde auf die …

zum Artikel

Seit den 26. September 1971 fährt die W.D.R. „fast“ tidefrei …

Seit 1885 fährt die Wyker Dampfschiffs-Reederei auf der Route Dagebüll-Wyk-Wittdün. Zudem gab es aber auch noch die sogenannte Bäderlinie, von Albert Ballin gegründet, die von Hamburg über Helgoland und über Wyk nach Wittdün führte. Mit den schmucken Seebäderschiffen, z.B. dem Dampfer „Silvana“ und dem Seitenraddampfer „Cobra“, der Nordseelinie bzw. HAPAG hatte man eine Seeverbindung nach Hamburg. Es folgte eine weitere …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com