Peter Totzauer

Dr. med. Peter Totzauer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Anästhesie, Notfallmedizin, Spezielle Schmerztherapie, geb. 1954 in Fürth/Bay.,hat, bedingt durch den Beruf des Vaters, als Kind u.a. 4 ½ Jahre in Frankreich gelebt. Abitur 1974 in Köln, Studium der Humanmedizin an der Universität Bonn. Seit 1982 ärztlich tätig, davon viele Jahre als Oberarzt in der Anästhesie und als Leitender Notarzt in Euskirchen. War 2007 für ein halbes Jahr im Rahmen einer „Auszeit“ vom Klinikalltag bei seiner Lebensgefährtin Claudia auf Amrum. Dies hat ihm so gut gefallen, dass er seit Ende 2008 seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt ganz auf die Insel verlegt hat und hier seit 2010 mit in der „Praxis an der Mühle“ arbeitet. Er hat zwei erwachsene Kinder, sein Sohn ist niedergelassener Physiotherapeut in Neuss, seine Tochter ist Lehrerin an der Öömrang Skuul.

Amrumer Aussichtspunkte 26 – Koptein …

Der „Koptein“ („Kapitän“) ist ein ganz besonderer Ort auf Amrum. Es handelt sich hierbei um einen relativ isolierten Dünengürtel im äußersten Süden der Insel bei Wittdün wo man gut die nahezu unendlich wirkende Weite des Kniepsandes bestaunen kann. Zu erreichen ist er, wenn man von der Straße „Köhns Übergang“ (siehe Amrumer Aussichtspunkte 24 – Köhns Übergang) geradeaus weiter auf den …

zum Artikel

Ziemlich nass geworden …

Das waren schon gewaltige Wassermassen, die der Himmel da in den letzten Tagen über Amrum ausgegossen hat. Immer wieder ließen die heftigen Niederschläge Fußgänger und Radfahrer bis „auf die Haut“ nass werden, und das trotz Regenkleidung. An den bekannten und üblichen Stellen konnte die Kanalisation die Wassermassen nicht aufnehmen, Straßen verwandelten sich kurzzeitig in Bäche, ebenso manche Traufrinne an den …

zum Artikel

Amrumer Aussichtspunkte 25 – Seezeichenhafen …

Der Aussichtspunkt 25 ist insbesondere für Fans von Schiffen und Booten von Interesse. Im Wittüner Seezeichenhafen, auch Tonnenhafen genannt, sind die Schiffe des WSA (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee), der Seenotrettungskreuzer der DGzRS (Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger), das Amrumer Ausflugsschiff „Eilun“ sowie die beiden Amrumer Krabbenkutter beheimatet. Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Seezeichenhafen zu gelangen. Entweder geht man vom Fähranleger …

zum Artikel

Amrum hat eine große Anzahl an Defibrillatoren

Ein „AED“ (Automatisierter Externer Defibrillator) ist ein Gerät das bei Wiederbelebungsmaßnahmen („Reanimation“) zum Einsatz kommt, ein „EKG“ (Elektrokardiogramm) ableiten und einen Elektroschock abgeben kann. 18 AED gibt es auf der Insel Amrum! Sie werden u.a. in den Bankfilialen, in den Räumlichkeiten der Amrum-Touristik, in diversen Lokalen und Hotels, in den Kurkliniken und Arztpraxen, am Campingplatz, im Badeland und in der …

zum Artikel

Einweihung der Außenanlagen der Wohnpflegegemeinschaft der Diakonie in Nebel …

Endlich war es soweit. Die Wohn- und Pflegegemeinschaft der Diakonie hatte letzten Samstag zu einer herbstlichen Terrasseneinweihung geladen. Bereits im Mai war die Anlage neu und barrierefrei gestaltet worden (Amrum News berichtete) und den ganze Sommer über konnten sich die Bewohner bei schönem Wetter auch an der Gartengestaltung mitbeteiligen und in den von einigen Amrumer Strandkorbvermietern bereitgestellten Strandkörben ausruhen. Mit …

zum Artikel

Amrumer Aussichtspunkte 24 – Köhns Übergang …

In Wittdün gibt es die Bushaltestelle zur Straße „Köhns Übergang“, die vom Busfahrer auch schon mal als „Köhns Untergang“ angekündigt wird. Sie geht von der Inselstraße am Ortseingang von Nebel her kommend rechts hinter dem Feuerwehrgerätehaus ab und an ihrem Ende befindet sich am Übergang zum Kniepsand eine weitere Aussichtsplattform, von der man interessante Dinge insbesondere in östliche, südliche und …

zum Artikel

Amrumer Aussichtspunkte 23 – Notfallpunkt 1.04

Der Amrumer Aussichtspunkt 23 „Notfallpunkt 1.04“ liegt auf den höchsten Punkt des Geestrückens zwischen Nebel, Süddorf und Steenodde. Er befindet sich zwar in Sichtweite des bereits beschriebenen Aussichtpunktes 18 – Wurftaubenstand (siehe auch dort), bietet jedoch auf Grund seiner erhöhten Lage dem Betrachter durchaus andere Panoramen. Man erreicht den Punkt am einfachsten, indem man den Wattwanderweg zwischen Nebel und Steenodde …

zum Artikel

Amrumer Aussichtspunkte 22 – Wriakhörnsee

Genauer betrachtet gibt es keinen eigentlichen „Aussichtspunkt Wriakhörnsee“. Das einzigartige Landschaftsbild dieses Süßwassersees darf jedoch in der Serie „Amrumer Aussichtspunkte“ nicht fehlen, gibt es hier doch viele Möglichkeiten auf und über den See zu schauen. Am nördlichen Ufer des, von Wittdün aus gesehen, sich von Ost nach West erstreckenden Gewässers, befindet sich ein Bohlenweg mit mehreren Aussichts- und Raststellen, von …

zum Artikel

Endlich mal ein Sturmtief mit Sonnenschein …!

Das gab es schon lange nicht mehr. Ein Sturmtief mit kräftigem Wind aus westlichen Richtungen, gepaart mit einer Springtide, und das zur Mittagszeit und bei hellem Sonnenschein. Da hat am Samstag ein Sturmtief zur besten Herbstferienreisezeit nicht nur den Gästen der Insel Amrum ein sehenswertes Spektakel bereitet. Zwar wurde der Sonnenschein ab und zu durch heftige Regengüsse unterbrochen, aber kurz …

zum Artikel

Amrumer Aussichtspunkte – 21 : Teerdeich Norddorf …

Auf den ersten Blick erscheint der Aussichtspunkt 21 nicht ganz so spektakulär wie viele andere Punkte die bislang in dieser Serie beschrieben worden sind. Doch auch hier, am Beginn des Teerdeichs in Norddorf, kann der Besucher beeindruckende Aussichten genießen. Und ein paar Fakten rund um dieses Bauwerk sind ebenfalls erwähnenswert. Der asphaltierte Deich zieht sich vom Bereich der Straße Boragwai …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com