Geschichtliches

Eine Sensation aus der Vergangenheit …

Schon seit dem 12.04. sind die Mitarbeiter vom Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein (ALSH) mit Ausgrabungsleiterin und Archäologin Janna Kordowski in Norddorf am Taft am Arbeiten. Das Hügelgrab „Naierhuuch“ war bekannt und in der Landesaufnahme von 1958 wurde festgehalten: Nach Mitteilung des Bauern Ermin Martinen wurde der eigentliche Hügel in den Jahren 1911/12 abgetragen (nicht untersucht!) und an seiner Ostseite im Jahr …

zum Artikel

Wertvolles Puzzleteil der Amrumer Geschichte …

In Norddorf auf Amrum wird im Vorfeld eines Bauvorhabens in einer Baulücke ein lange bekannter Grabhügel mit dem friesischen Eigennamen „Naierhuuch“ (Norddorf LA 12) ausgegraben. Das Team des ALSH unter Leitung der Archäologin Janna Kordowksi hat nach Ostern mit der Untersuchung begonnen und wird die Grabung im Mai abschließen. Der Grabhügel ist erstaunlich gut erhalten und es konnten bisher mindestens …

zum Artikel

“Ekke Nekkepenn” seit 1967 auf Amrum und vor 50 Jahren unter dramatischen Umständen abgebrannt …

Es hätte viel schlimmer kommen können … 1925 vernichtete ein Großbrand in Norddorf zehn Häuser. Es war der Nachmittag des 17. August als das reetgedeckte Ambronenhaus, infolge von Unachtsamkeit des Küchenpersonals, am westlichen Ortsrand von Norddorf in Flammen stand. Ein kräftiger Wind aus Westen ließ einen Funkenflug über den historischen Ortskern niedergehen. Die damalige Feuerwehr war zu dieser Zeit – …

zum Artikel

Apartag öömrang wurden – Seltsame friesische Wörter …

In der Nordfriesischen Wörterbuchstelle der Universität Kiel liegt eine handschriftliche Liste mit Wörtern in Amrumer Friesisch, niedergeschrieben von Heinrich Claus Jochen Arpe (1877-1946), der von Lehrer 1895 bis 1898 Lehrer in Nebel und von 1902 bis 1932 in Norddorf war. Wann er diese Liste angefertigt hat, ist nicht bekannt, aber es wird wohl zwischen 1920 und 1940 gewesen sein. Er …

zum Artikel

Amrumer Unglücksnacht vor 50 Jahren …

Es ist der dritte Samstag im Januar, der 16.01.1971, wie jedes Jahr begeht die Freiwillige Feuerwehr Nebel an diesem Wochenende ihr Stiftungsfest. Am Spritzenhaus im Ortskern von Nebel treten die Kameraden der Feuerwehr an. Dann geht es mit Begleitmusik der Amrumer Blaskapelle durch das Dorf zum Vereinslokal ins Bahnhofshotel. Dort fand zunächst anlässlich des 84. Stiftungsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Nebel …

zum Artikel

Willkommen in der Amrumer Geschichte …

Hügelgräber, Zeitzeugen der jahrtausend alten Geschichte der Insel. Jetzt wurde im Düüwdääl (Taubental) in den Norddorfer Dünen eine Grabstätte freigelegt, die auf eine Zeit von circa 1500 vor Christi datiert wird. Dieser bronzezeitliche Hügel wurde vom Archäologischen Landesamt im Jahre 1952 untersucht und war total versandet und überwachsen. Vorsitzender des Öömrang Ferian, Jens Quedens, befasst sich schon sehr lange mit der …

zum Artikel

Rulews Knob …

Gerade in alten Tagebuchaufzeichnungen findet man öfter Bezeichnungen friesischer Flurnamen, ohne dass die Schreiber Näheres über ihre Bedeutung oder Lage ausführen. Sie gehen wie selbstverständlich davon aus, dass den Lesern diese Namen bekannt sind. So schreibt z.B. der Amrumer Lehrer Heinrich Arpe (1877-1946) über seinen Spaziergang durch Norddorf am 3. Mai 1908: „Wie sich Natur und Menschen auf den kommenden …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com