Georg Quedens

“Es ist noch eine Ruhe vorhanden”

  Eben südlich des Friesendorfes Nebel, dort, wo vor etwa 300.000 Jahren das gewaltigste Naturereignis der letzten Jahrmillion, die Saaleeiszeit mit etwa 18 Metern über dem Meeresspiegel den höchsten Punkt der Inselgeest hinterlassen hat, steht in Erwartung von häufigen und starken Winden ein Wahrzeichen der Insel Amrum – die Windmühle. Und gegenüber an der anderen Straßenseite liegt ein kleiner “Garten”, …

zum Artikel

Vom Fischen und Jagen in alten Tagen (Teil 3)

  Die Wildkaninchenjagd Die Nutzung der Natur spielte im alten Amrum immer eine große Rolle. Sie war ein beachtlicher Teil der Volksernährung und nicht selten das einzige Mittel, für die Familie etwas auf den Küchentisch zu bringen. Dabei konnten sich die Insulaner auf den Spruch des legendären friesischen Freiheitshelden Pidder Lyng (den es nie wirklich gegeben hat) berufen: “Frei ist …

zum Artikel

Vom Fischen und Jagen in alten Tagen (Teil 2)

  Schollen und Butt für die Hausversorgung Der bisher beschriebene Fischfang wurde nur von wenigen Insulanern mehr oder weniger lange neben der Eigenversorgung auch berufsmäßig betrieben, von anderen nur saisonbedingt oder wenige Jahre lang – aber der Fang von Plattfischen wurde durch Jahrhunderte bis zur Gegenwart von vielen Insulanern zur Selbstversorgung ausgeübt. Plattfische kommen in etlichen Arten fast ganzjährig im …

zum Artikel

Vom Fischen und Jagen in alten Tagen (Teil 1)

Frei ist der Fischfang, frei ist die Jagd, frei ist der Strandgang und frei ist die Nacht! und frei ist die See, die wilde See und die Hörnumer Ree(de) Dieses alte Strandräuberlied kennzeichnete das Leben im alten Amrum mit der fast zügellosen Ausübung von Fischfang, Jagd und Strandgang. Und damit einbezogen war die Reede von Hörnum, denn die Sylter Südspitze …

zum Artikel

Heidekraut und Strandholz – Feuerquellen im alten Amrum

  Warmwasser in Küche und Badezimmer, warme Heizungen zu bezahlbaren Preisen in allen Wohnstuben gehören zu den Grundproblemen der Gegenwart und erinnern daran, wie es früher war, als die Winter nach Ausweis der Inselchronik wesentlich strenger waren als heute und es in etlichen Jahren auch so kalte Winter gab, dass die Insel sozusagen eingefroren und von der Verbindung mit dem …

zum Artikel

Säugetiere auf Amrum – Exoten und Zufallsgäste

  Eine über die ganze Welt verbreitete Eigenart von Menschen ist es, sich Tiere zu halten, sei es als Nutztiere, oder um etwas Lebendiges im Hause zu haben, insbesondere Hunde oder Katzen. Aber Menschen neigen auch zu Abartigkeiten. Immer wieder decken Zollbeamte verbotenes Einschmuggeln von streng geschützten exotischen Tieren aus fernen Ländern auf, von Schlangen und Echsen und bunten Papageien. …

zum Artikel

Amrumer Säugetiere (Teil 7) – Kegelrobben – die größten Raubtiere Deutschlands

  Die zweite bei uns auf Amrum vorkommende Robbenart, die Kegelrobbe (Halichoerus grypus) war laut Nachweis historischer Knochenfunde vor tausend Jahren häufiger als der Seehund. Aber dann wurden diese größten Raubtiere Deutschlands (so genannt in diesbezüglichen Publikationen) selten und starben sogar im Bereich der deutschen Nordseeküste völlig aus – ob durch übermäßige Bejagung oder durch andere Ursachen, sei dahingestellt. Jedenfalls …

zum Artikel

Amrumer Säugetiere (Teil 6) – Seehunde

  Wir haben in der bisherigen Übersicht über die Amrumer Säugetierfauna zur Kenntnis genommen, dass eine Insel so weitab vom Festland nur eine beschränkte Artenvielfalt aufweist und etliche wesentliche “Allerweltstiere” fehlen. Dafür hat eine Insel im Meer aber einigen Arten aufzuweisen, die naturgemäß auf dem Festlande fehlen: Robben. Und hier meldet Amrum – neben einigen Irrgästen aus dem Nordatlantik/Eismeer zwei …

zum Artikel

Amrumer Säugetiere (Teil 5) – Fledermäuse – über das Meer geflogen

  Wir haben gelesen, dass Inseln, weitab vom Festland, in der Regel eine spezielle Säugetierfauna aufweisen, die nur durch  menschliche Eingriffe zu verändern ist, weil für Säugetiere der Weg über das Meer zu weit ist. Nur die Bisamratte konnte diesen Weg nach Amrum schaffen – und die flugfähige Fledermaus! Aber auch diese etliche Arten umfassende Tierfamilie hat sich erst in …

zum Artikel

Amrumer Säugetiere (Teil 4) – Igel, Eichhörnchen und sonstiges Getier

  Die Einbürgerung von Säugetieren erfolgt oft durch Tierfreunde oder Jagdinteressenten. Letztere wollen die Wildbahn “bereichern”, um die Jagdstrecken mit vorher nicht vorhandenem Wild zu erhöhen, Erstere, um sich am Anblick der Tiere zu erfreuen. Das eine und das andere kann erfolgreich sein, aber auch gehörig “in die Hose gehen”, wenn eine jahrhundertealte, festgefügte Avifauna eines abgeschlossenen Landschaftsraumes (Insel) durch …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com