Ärgerliche Begleiterscheinungen…(to)

Seit dem Beginn der Osterferien lacht die Sonne über Amrum bereits gut vierzehn Tage um die Wette und bescherte den vielen Urlaubern und Tagesausflüglern einen überaus sonnigen Aufenthalt auf Amrum. Die daheimgebliebenen Insulaner profitierten natürlich auch von der beständigen Wetterlage auf ihrem Eiland. Einigen scheint aber dieses große Maß an Sonneneinstrahlung nach dem langen Winter nicht zu bekommen. Mit Einzelaktionen …

zum Artikel

Patensteine für alle, die „steinreich“ werden wollen…(sk)

Seit Ostern hat das Projekt zum Erhalt der historischen Grabsteine auf dem Amrumer Friedhof einen weiteren Meilenstein erreicht: Alle Interessierten -egal ob Amrumer oder Gäste – können jetzt Patenschaften für die Grabsteine übernehmen. Nachdem bis Ostern die Amrumer, deren Vorfahren auf den Grabsteinen verewigt sind, in einer ersten Runde Paten für  „ihre“ Grabsteine werden konnten, kann jetzt jeder eine Patenschaft …

zum Artikel

Oster-Highlights auf Amrum…(md)

Am Osterwochenende wurde den zahlreichen Gästen auf Amrum wieder einiges geboten. Das erste Highlight war das mittlerweile traditionelle Osterfeuer am Nebeler Strand am Ostersamstag, das Tausende Urlauber und Insulaner anlockte. Bei „Kaiserwetter“ und einer wunderbaren Aussicht über den weiten Strand unterhielten sich die Besucher bis spät in den Abend hinein, an dem sich die Nebeler Feuerwehr mit Essens- und Getränkeständen …

zum Artikel

Ein Wehenschreiber für Amrum…(kt)

Mit dem Kauf eines neuen Wehenschreibers – CTG (Cardiotokograph) konnte der Förderverein des Föhr Amrumer Krankenhauses erheblich zu der Unterstützung von Amrums Hebamme Antje Hinrichsen beitragen. Um die Arbeit der Hebamme auf Amrum zu erleichtern und um den werdenden Müttern, die oftmals zeitaufwendige Fahrt nach Föhr zu sparen,  hat der Förderverein das 3500 Euro teure Gerätes für das Föhr Amrumer Krankenhaus …

zum Artikel

Ein weiteres Stück Bohlenweg präsentiert sich im neuen Glanz…(to)

Nachdem im vergangenen Jahr die Saison bereits soweit vorangeschritten war, dass die Erneuerung des stark frequentierten Bohlenweges vom Wittdüner Zeltplatz bis zum Wriakhörnsee verschoben werden musste, konnte dieser Abschnitt nun rechtzeitig vor Ostern fertiggestellt werden. Auf rund 450 Metern galt es den alten Bohlenweg zu demontieren und den Neuen, zu erstellen. „Bei schneidend kaltem Wind und heftigem Schneetreiben haben wir …

zum Artikel

Ali Baba in der Öömrang Skuul…(md)

Nach monatelanger Vorbereitung zeigten die Akteure der Öömrang Skuul-Theater AG in der letzten Schulwoche vor den Osterferien ihr schauspielerisches Talent. Die Zuschauer der Galavorstellung am Mittwochabend und die der Schulvorstellung am Donnerstagvormittag konnten sich auf eine freie Interpretation des Märchens aus 1001 Nacht „Ali Baba und die 40 Räuber” freuen. Bevor es los ging, eröffnete Schulleiter Jörn Tadsen die jeweilige …

zum Artikel
Itzehoer Versicherungen

Wartehalle als Kunstquartier…(sk)

Am Ostersonntag traf man am Wittdüner Fähranleger in der Wartehalle der W.D.R. keine wartenden Reisenden mit Koffern und Gepäck, sondern vier Künstler mit ihrem Werk. Tobias Hartmann hatte dort für die Kunst ein ungewöhnliches Quartier gesucht und gefunden. So kam diese erste „Kunstquartier“-Ausstellung zustande. Ganz im Sinne seines Projektes „totaltheater – freies atelier“ will er damit neue Wege gehen und …

zum Artikel

TSV Amrum: Einbruch ins Vereinsheim…(md)

In der Nacht von Karfreitag auf Ostersamstag, ist in das Vereinsheim des TSV Amrum eingebrochen worden. Die Tür der gerade renovierten TSV-„Hütte“ wurde gewaltsam geöffnet und der neu angeschaffte Flachbildfernseher samt Receiver gestohlen. Noch ist unklar, wer für diese Tat verantwortlich ist. Der Vorstand des Sportvereins und die Polizei vermuten, dass der Täter von Amrum kommt. Wie der 1. Vorsitzende …

zum Artikel

Lasst 1000 Windräder drehen…(sk)

Auf Amrum nahmen am Ostermontag über 50 Menschen an der Mahnwache vor der St. Clemens-Kirche teil. Anlass für diese Aktion war der 25. Jahrestag der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl. Mit selbstgebastelten Windrädern wurde bei strahlendem Sonnenschein für einen Richtungswechsel in der bundesweiten Energiepolitik unter dem Motto „Regenerative Energie: Ja bitte!“ demonstriert. Eine weitere Forderung der Amrumer sowie der Aktionen überall in …

zum Artikel

Fahrt in die „Goldene Stadt“…(md)

Die Abschlussklassen der Öömrang Skuul, H9 und R10, hatten zwischen dem 4. und 8. April ein ganz besonderes Reiseziel: Gemeinsam mit Britta Gathmann (H9) und Rüdiger Seiffert (R10), ihren Klassenlehrern, fuhren 19 Schülerinnen und Schüler der Amrumer Schule nach Prag. Zwölf Stunden lang dauerte die Fahrt von Dagebüll bis zu ihrer Unterkunft in der tschechischen Hauptstadt. Den ersten „richtigen“ Tag …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com