Natur

Influenzavirus ist Ursache des Seehundsterbens

Pressemitteilung der Nationalparkverwaltung Tönning, 20. Oktober 2014 TÖNNING. Über das etablierte Frühwarnsystem wurde seit Anfang Oktober ein vermehrtes Auftreten schwerkranker und toter Seehunde an der Nordseeküste Schleswig-Holsteins registriert. Seitdem wurden auf Helgoland, Sylt, Amrum und Föhr insgesamt 350 Seehunde gefunden. Tiere von verschiedenen Standorten waren zur Untersuchung an Institute der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover in Büsum und Hannover gebracht worden …

zum Artikel

Kranke und tote Seehunde am Strand…

Seit Ende der letzten Woche werden vermehrt sowohl kranke als auch tote Seehunde am Amrumer Strand gefunden. Die Amrumer Seehundjäger haben bisher etwa 25 tote Tiere geborgen. Sowohl junge als auch ältere Tiere scheinen betroffen zu sein. Auch an den Stränden von Sylt und an der übrigen Westküste Schleswig-Holsteins werden vermehrt kranke und tote Tiere gesichtet. Mehrere der toten Tiere …

zum Artikel

Sonderausstellung im Maritur…

Vom 3. Oktober bis zum 2. November gibt es im Maritur im Carl Zeiss Naturzentrum des Amrumer Naturschutz- und Heimatvereins Öömrang Ferian am Norddorfer Strandübergang eine Sonderausstellung zu sehen. Sie ist betitelt mit „Eingetaucht – Vielfalt in unseren Meeren“. Diese Wanderausstellung, die vom BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) konzipiert wurde, ist nun erstmalig auf Amrum zu erleben. Sie …

zum Artikel

Ein besonderer Fund am Kniepsand…

Einen besonderen Fund machten Mitarbeiter des Carl Zeiss Naturzentrums Amrum am Norddorfer Strand. Dem Hinweis eines Gastes folgend, entdeckten sie einen toten Schweinswal. Das Tier wurde dann durch den Amrumer Seehundjäger Kai Michael Prellwitz-Paulsen geborgen und untersucht. Es handelte sich um ein etwa 1,70m langes männliches Tier im Alter von ca. 8 Jahren. Über die Todesursache kann nur gemutmaßt werden, …

zum Artikel

Die Amrumer Heide braucht Hilfe…

Ein großer Teil der Insel Amrum ist mit Heide bedeckt. Besonders zwischen Nebel und Norddorf erstrecken sich weite Flächen. Obwohl diese Flächen während der Heideblüte schön anzuschauen sind, zeigen sich bei näherer Betrachtung Probleme in der Heide. Die Heide ist überaltert und vergreist. Dies bedeutet, dass fast nur noch sehr alte Pflanzen, die auch nicht mehr besonders kräftig blühen, vorhanden …

zum Artikel

Nach lang anhaltendem Sommerwetter gab es einen Dämpfer mit Herbststurm-Charakter…

Die beiden Sturmausläufer, die am Samstag und Montag auf die Küste gewirkt haben, erinnerten die in diesem Sommer bisher mit andauerndem Sommerfeeling verwöhnten Insulaner und Urlauber daran, dass die nordfriesischen Inseln im Norden Deutschlands liegen. Speziell am Montag kam zu dem in knackigen Böen aus Südwest drückenden Sturm auch noch zu einem höheren Hochwasser am Montagnachmittag. Mit rund 93 cm am …

zum Artikel

Ein Elefant in Wittdün und atemberaubende Bilder von Markus Mauthe…

Im Rahmen seiner Deutschlandtour “Naturwunder Erde” besuchte Greenpeace Referent Markus Mauthe die Insel Amrum. Mit einem lebensgroßen Plastik-Elefanten haben die Greenpeace Aktivisten in Wittdün auf sich, und die abendliche Veranstaltung, aufmerksam gemacht und zogen alle Blicke, der von der Fähre kommenden Gäste und Insulaner, auf sich. Die Nordseehalle war bis über den letzten Platz hinaus ausgebucht. Die Besucher setzten sich …

zum Artikel
Itzehoer Versicherungen

Das neue Video ist da…

Die internetfreie Zeit konnten wir natürlich nutzen und endlich unser neues Video drehen. Wie im Video erwähnt wird, ist es nicht ratsam die Absperrung an der Nordspitze zu umgehen. Um bessere Filmaufnahmen machen zu können habe ich es mit Genehmigung des Vogelwarts versucht und wurde tatsächlich gleich angegriffen. Das erinnerte mich an den Film “Die Vögel” von Alfred Hitchcock. So …

zum Artikel

20.000 m³ Sandpuffer sollen den gefährdeten Bereich vor Ban Horn schützen…

In den letzten drei Wochen brummte es am Norddorfer Badestrand mächtig. Lastwagenladung um Lastwagenladung ließen die Küstenschützer des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) 20.000 m³ Sand zur Sicherung eines rund 350 Meter langen Küstenabschnitts vor dem Schullandheim Ban Horn auffahren. Dabei wurde der Sand von dem Kniepsand gut 2 km weiter südlich der Badestelle Norddorf entnommen und per Spezial-LKWs über …

zum Artikel

Verzicht und Sperrung zum Wohle des Naturschutzes…

Zum Wohle der Tierwelt verzichten auch in diesem Jahr die Kitesurfer in den Monaten Mai bis Juli auf ihr Sportvergnügen in der Wittdüner Badebucht. Die geschützte Lage bietet während der restlichen Zeit des Jahres ein hervorragendes Kitesurfrevier. Wie in den vergangenen Jahren wurde der sogenannte Kapitän, ein Nehrungshaken am südlichen Zipfel der größten Sandkiste Europas, von den auf Amrum tätigen …

zum Artikel
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com